TV Nabburg schlägt Weiden
Knapper Sieg im Duell der Aufsteiger

Tobias Flierl hatte mit zwei Einzelsiegen maßgeblichen Anteil am 9:6-Erfolg der Herren I gegen den TB Weiden. Bild: tob
Sport
Nabburg
02.12.2016
15
0

Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen erzielten die Tischtennisspieler des TV Nabburg am vergangenen Spieltag eine ausgeglichene Bilanz. Ein Doppelstart stand für die erste Herrenmannschaft auf dem Programm.

Zunächst traf das Team auf Mitaufsteiger TB Weiden. In den Eingangsdoppeln setzten sich nur Broulim/Spitzer durch, während die beiden anderen Duos in je fünf Sätzen den Kürzeren zogen. Lubomir Kriz und Lubos Broulim behaupteten sich gegen die Spitzenspieler der Max-Reger-Städter und holten je zwei Einzelsiege. Das mittlere Paarkreuz des TV erwischte dagegen keinen Glanztag. Hier reichte es diesmal nur zu einem Erfolg durch Alois Spitzer. Verlass war dafür auf das hintere Paarkreuz. Tobias Flierl (2) und Ersatzmann Thomas Lipp brachten mit ihren Erfolgen den 9:6-Sieg für den TV unter Dach und Fach.

Im zweiten Spiel beim SC Eschenbach mussten die Herren I auf drei Stammspieler verzichten und konnten nur eine "Notsechs" stellen. Trotzdem gelang es ihnen, die Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit zu bringen. Am Ende zog sich das Team mit einer 6:9-Niederlage achtbar aus der Affäre. Die Punkte erzielten Lubos Broulim (2), Christian Brabec (2) und Marius Linke (2).

Herren II ohne Punkte


Keine wirkliche Chance auf Zählbares hatten die Herren II beim TuS Dachelhofen II, auch wenn die 1:9-Niederlage etwas zu hoch ausfiel. Der einzige Spielgewinn gelang Martin Ruhland. Nach der knappen 7:9-Niederlage in der Vorwoche gegen Nittenau lieferten die Herren III gegen den TTC Neunburg den nächsten Krimi ab. Dieser endete diesmal aber mit 9:7 für den TV. Schlüssel zum Erfolg war die Überlegenheit der Nabburger ab Position vier. Hier holten Thomas Landgraf (2), Martin Brabec (2), Anton Schopper und Andreas Lorenz alle Punkte. Hinzu kamen die Spielgewinne von Lorenz/Landgraf, Lipp/Graf und Thomas Lipp.

Neben den Herren I mussten auch die Herren IV zweimal an die Tische. Und auch sie mussten einmal mit großen Aufstellungsproblemen kämpfen. Bei der DJK Steinberg III fehlten mit Hans Pamler und Markus Zimmermann zwei wichtige Spieler. Prompt kassierte die Mannschaft eine unnötige - weil vermeidbare - 5:9-Niederlage. Die Punkte erzielten Eckl/Kleber L., Kleber M./Lorenz, Bernhard Eckl, Christine Schuierer und Martin Kleber. Gegen den ASV Burglengenfeld IV gewannen die Herren IV dagegen etwas glücklich mit 9:6 und verbuchten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Pamler/Zimmermann, Schuierer/Jambor, Bernhard Jambor (2), Martin Kleber (2), Hans Pamler, Lorenz Kleber, Christine Schuierer holten die Nabburger Punkte. Die Herren V beendeten bereits ihre Vorrunde. In einem bedeutungslosen Spiel unterlagen sie dem TSV Stulln mit 5:9. Bereits zuvor stand fest, dass diese beiden Teams ab Januar in der Platzierungsrunde weiterspielen, wobei die Ergebnisse aus der Hinrunde annulliert werden. In Stulln punkteten Steg/Fischer, Mario Steg, Martin Kleber, Josef Fischer und Michael Rückl. Mit 3:9 Punkten schließen die Herren V die 4. Kreisliga Nord auf Rang sechs ab.

Niederlage für Jungen


Die Jungen I mussten im Spitzenspiel der 3. Bezirksliga neidlos anerkennen, dass der FC Miltach an diesem Tag das bessere Team stellte. Auf Nabburger Seite konnten nur Ficht/Bibernell, Tim Ficht und Julian Krös punkten, was eine deutliche 3:8-Niederlage zur Folge hatte. Besser lief es dafür im Bezirkspokal. Durch einen 5:1-Erfolg über den SV Zeitlarn zogen die Jungen I in das Viertelfinale ein. Hier sorgten Tim Ficht (2), Lukas Bibernell (2) und Max Pucher für die nötigen Spielgewinne.

Über ihren ersten Saisonsieg freuten sich die Bambini. Bei der DJK Steinberg II behielten sie knapp mit 6:4 die Oberhand. Mit drei beziehungsweise zwei Einzelsiegen avancierten Bastian Wilhelm und Jonas Zbrzezny dabei zu den Matchwinnern. Den sechsten Punkt holten beide zusammen im Doppel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Tischtennis (318)TV 1880 Nabburg (34)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.