Anmeldung vom 9. bis 13. Mai im Sekretariat - Wahlmöglichkeit für verlängerte Mittelstufe mit ...
Im nächsten Schuljahr ans Gymnasium überwechseln

Vermischtes
Nabburg
25.04.2016
20
0

Schüler, die das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium Nabburg besuchen wollen, können vom 9. bis 13. Mai im Sekretariat der Schule angemeldet werden - und zwar Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 17 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr. Dies gilt auch für Schüler, die den Probeunterricht absolvieren wollen.

Die Anmeldung und das Ausfüllen des Antrags auf Bus- oder Zugbeförderung sollte man online vornehmen. Dazu auf den Link klicken "Schulanmeldung online" auf der Homepage des Gymnasiums: www.jas-gymnasium.de. Hier sind auch Anmeldungen zum Wahlunterricht, zum Instrumentalunterricht, zur Ganztagsschule und ähnliches zu finden.

Die unterschriebenen Ausdrucke dann bei der persönlichen Anmeldung am Gymnasium mit abgeben. Die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch sind nur zur Einsicht (auch als Kopie) und das Übertrittszeugnis ist im Original mitzubringen. Letzteres verbleibt am Gymnasium.

Erste Fremdsprache


Die Schüler der nächstjährigen Jahrgangsstufe 5 werden auch am JAS-Gymnasium Nabburg - einen erfolgreichen Abschluss der Testphase an den Pilotschulen vorausgesetzt - die Wahlmöglichkeit für die verlängerte Mittelstufe mit dann insgesamt neun Schuljahren und deutlich weniger Nachmittagsunterricht am Gymnasium haben. Diese Regelung greift dann bayernweit ab der Jahrgangsstufe 8. Es wird sich um ein freiwilliges Angebot handeln. Auskünfte erteilt die Schulleitung unter Tel. 09433/204 80.

Bereits bei der Anmeldung entscheiden sich die Eltern für Latein oder Englisch als erste Fremdsprache für ihr Kind. Diese Entscheidung beinhaltet noch keine Festlegung auf den sprachlichen oder naturwissenschaftlich-technologischen Zweig.

Das JAS-Gymnasium Nabburg bietet auch die Sprachenfolge Englisch - Französisch - Spanisch. Anzugeben ist auch, welcher Wahl- und Intensivierungsunterricht besucht werden soll. Dringend empfohlen wird die Teilnahme am Intensivierungsunterricht in der Fremdsprache als zusätzliche Übungsmöglichkeit und zur Vorbereitung auf Prüfungen.

Schnitt 2,33 oder besser


Ohne Probeunterricht können alle Schüler aus der 4. Klasse angemeldet werden, die einen Notendurchschnitt von 2,33 oder besser aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht haben.

Ein Probeunterricht ist nur dann erforderlich, wenn der Notendurchschnitt schlechter ist als 2,33. Er findet in den Fächern Deutsch und Mathematik vom 31. Mai bis 2. Juni am Gymnasium statt und umfasst die Bereiche Rechtschreibung, Aufsatz, Sprachbetrachtung, Textverständnis sowie Zahlenrechnen, Textaufgaben und Geometrie. Prüfungsaufgaben aus früheren Jahren sind im Downloadbereich auf der Homepage der Schule (jas-gymnasium.de) oder im Sekretariat des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums zu erhalten.

Mittel- und Realschule


Wer im Mittelschul-Jahreszeugnis der 5. Klasse einen Notendurchschnitt von 2,0 (oder besser) aus den Fächern Deutsch und Mathematik hat, kann ohne weitere Aufnahmeprüfung in die 5. Klasse des Gymnasiums eintreten.

Wer im Realschul-Jahreszeugnis der 5. Klasse einen Notendurchschnitt von 2,50 (oder besser) aus den Fächern Deutsch und Mathematik hat, kann in die 5. Klasse des Gymnasiums eintreten. Aus der 5. und 6. Klasse der Realschule kann man direkt in die 6. Klasse des Gymnasiums aufrücken mit einem Notenschnitt im Jahreszeugnis von 2,00 (oder besser) aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch.

Die Anmeldung zur freiwilligen, kostenlosen gebundenen oder offenen Ganztagsschule ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen unter www.jas-gymnasium.de oder telefonisch durch die Schulleitung unter 09 433 /20 480 .
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.