Blick in Büro-Alltag
Liederabend über Sekretärinnen beim "NABburgtheater"

Das "NABburgtheater" stellt den Berufsalltag von sieben Sekretärinnen mit einem Liederabend dar. Premiere ist am 13. Februar. Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
13.01.2016
93
0

Auf völlig neue Wege begibt sich das "NABburgtheater" mit der Inszenierung des Liederabends "Sekretärinnen" von Franz Wittenbrink unter der Regie von Cosima Wittenzellner. Geprägt wird dieses Stück von den einzelnen Charakteren der sieben Sekretärinnen, die gemeinsam in einem Großraumbüro ihren Berufsalltag meistern.

So unterschiedlich wie im realen Leben sind auch die einzelnen Sekretärinnen, die ihre Wesenszüge anhand von Liedern und Chansons dem Publikum näher bringen. Hierbei ist die Bandbreite der vorgetragenen Songs groß: vom Volkslied bis zum Pop, vom Schlager bis zur Arie. So geben die Sekretärinnen einen Einblick in die Höhen und Tiefen ihres (Arbeits-)Lebens und zeigen, dass sie eben mehr sind als nur oberflächliche Tippsen. Neben den sieben Sekretärinnen - Maria Bruckner, Ute Czichon, Renate Gresser, Franziska Niebauer, Petra Niedermeier, Marion Schärtl und Pia Schwandner - spielt auch der Hausmeister, Andreas Pschierer, eine nicht unwesentliche Rolle.

Musikalisch begleitet werden die Damen und der Herr am Flügel von Florian Klein und von der Band "The Nasty Royals". Premiere dieses unterhaltsamen Liederabends ist am Samstag, 13. Februar, im Stadtmuseum Zehentstadel. Weitere Aufführungen sind am 19., 21. und 27. Februar, jeweils um 19:30 Uhr. Karten gibt es unter www.nabburgtheater.de oder bei Gemischtwaren am Oberen Markt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.