Bundeswehrverband hält die Mitgliederzahlen stabil
Bei Georg Blöth in guten Händen

Georg Blöth (Dritter von links) lenkt mit seiner Mannschaft die Geschicke des Bundeswehrverbandes im Landkreis Schwandorf. Bild: ral
Vermischtes
Nabburg
24.02.2016
147
0

Der Bundeswehrverband setzt weiterhin auf Stabsfeldwebel a.D. Georg Blöth. Er steht auch weiterhin an der Spitze der Kreisgruppe.

Der Bundeswehrverband ist die Vertretung aller aktiven und ehemaligen Soldaten der Bundeswehr. Im Gasthaus Sauerer in Nabburg trafen sich die Mitglieder des Kreisverbandes Schwandorf. Vorsitzender, Georg Blöth fasste die Aktivitäten der letzten beiden Jahre zusammen. Man beteiligte sich an diversen Tagungen, unternahm eine Brauereibesichtigung und traf sich zum Martinigansessen. Interessant war auch der Vortrag des Panzergrenadierbataillons 122 zu ihren Auslandseinsätzen in Afghanistan und der Ukraine.

Die Mitgliederzahl ist in den letzten beiden Jahren stabil geblieben. Der Kreisverband umfasst 136 Mitglieder, davon 53 Reservisten, 77 Berufssoldaten und sechs sonstige Mitglieder. In seiner Vorschau ging Blöth auf die Tagesfahrt zur Landesgartenschau nach Bayreuth am 7. Mai ein. Termin für die Fahrt in den Bayerischen Wald ist der 23. Juli.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Georg Blöth im Amt bestätigt. Zweiter Vorsitzender ist Norbert Lempa, Kassenwart Franz Herbst. Schriftführer Hans Pietz, Beisitzer: Peter Neubauer, Siegfried Plößl und Markus Schaubeck. Delegierter zur Landesversammlung ist Georg Blöth.

Bezirksvorsitzender, Dieter Götz, informierte die Mitglieder darüber, dass der Verband bei den anstehenden Tarifverhandlungen eine Erhöhung um 4,5 Prozent fordert. Seit 1. Januar dieses Jahres gilt bei der Bundeswehr die EU-Arbeitszeitverordnung, die große Veränderungen nach sich zieht. Der Bundeswehrverband möchte in Zukunft verstärkt zivile Angestellte der Bundeswehr als Mitglieder aufnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundeswehrverband (5)Georg Blöth (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.