"Das gute Image nutzen"
Polizei wirbt um jungen Nachwuchs

Vermischtes
Nabburg
12.02.2016
9
0

"Wir wollen das gute Image nutzen und für unseren Berufsstand werben", sagt Wolfgang Sommer. Der Präsident der Bayerischen Bereitschaftspolizei, die für die Ausbildung zuständig ist, hat als Zielgruppe vor allem Frauen und Leute mit Migrationshintergrund und kultureller Kompetenz im Auge.

Bei der Ernennungsfeier des 29. Ausbildungsseminars in Nabburg (Kreis Schwandorf) nannte der Präsident die Polizei einen "höchst attraktiven Arbeitgeber mit hoher Durchlässigkeit und guter Bezahlung". Sommer wünscht sich einen "offenen und kommunikativen Nachwuchs mit sozialer Kompetenz". Auf eine Ausbildungsstelle kommen derzeit noch sieben Bewerber.

Für Leitenden Polizeidirektor Josef Strobl, den Leiter der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung mit Standorten in Sulzbach-Rosenberg und Nabburg, ist das kein Grund, die Werbekampagne auszusetzen. Denn: "Wir brauchen für unsere Aufgaben gute Kräfte". Die Führung weist auf die Vielfalt der Berufe innerhalb der Polizei hin: Bereitschafts- und Streifendienst, Hubschrauberpilot, Reiterstaffel, Hundeführer, Wasserrettung und Lehramt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Ausbildung (294)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.