Defibrillator bei der Polizeiinspektion
Kleiner Lebensretter

Der Leiter der Polizeiinspektion, Günther Vierl (rechts), und Wolfgang Demleitner zeigten den neuen Defibrillator, der im Eingangsbereich hängt und im Notfall schnelle Hilfe verspricht. Bild: Hartl
Vermischtes
Nabburg
27.04.2016
141
0

Bei einem plötzlichen Herzstillstand können Sekunden entscheidend über Leben und Tod sein. Schnelle Hilfe ist mit Defibrillatoren möglich. Sie können durch einen starken Stromstoß das Herz wieder zum Schlagen bringen und den Patienten aus der lebensgefährlichen Situation retten.

Seit wenigen Tagen ist ein derartiges Gerät auch bei der Polizeiinspektion (PI) in Nabburg zu finden. "Wir haben es für absolut sinnvoll erachtet, einen Defibrillator zu kaufen", betonte der PI-Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Günther Vierl. Er unterstrich, dass das Gerät nicht nur für das PI-Gebäude gedacht ist, sondern schnelle Hilfe bieten soll, falls es im gesamten Altstadtbereich zu einem medizinischen Notfall kommt.

Die Beamten der Polizeiinspektion sind laut Vierl allesamt im Umgang mit dem Defibrillator, der im Eingangsbereich der Polizeiinspektion hängt, geschult.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizeiinspektion Nabburg (7)Defibrillator (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.