Ehrungen am Gedenktag - Auch zwei Neuaufnahmen
Treu bei der Kolpingfamilie

Vermischtes
Nabburg
09.12.2015
10
0

Jedes Jahr am oder um den 4. Dezember treffen sich weltweit die Kolpingfamilien zum Kolpinggedenktag. Die Kolpingfamilie Nabburg tat dies am Freitagabend. Dabei wurden zahlreiche Mitglieder geehrt. Am Beginn des Kolpinggedenktages stand ein Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Anschließend trafen sich die Mitglieder im Jugendheim, wo Vorsitzender Kurt Koppmann auch den Präses, Kaplan Christian Blank, willkommen hieß. Er verwies darauf, dass sich der Todestag Kolpings heuer zum 150. Mal jährte. Mit Christina Lobinger und Karoline Meierhofer konnten Koppmann und der Kaplan zwei neue Mitglieder in die Kolpingfamilie aufnehmen. Dies geschah offiziell mit der Abnahme des Treueversprechens.

In diesem Jahr jährte sich nicht nur der Todestag des Gründers des Gesellenvereins, Adolph Kolping, sondern auch die Tatsache, dass 1975 zum ersten Mal Frauen in den Gesellenverein aufgenommen wurden. Darum war es auch nicht verwunderlich, dass bei der Ehrung zahlreiche Frauen für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden. Die Ehrungen gingen an Anita Bauer, Christian Bauer, Rita Demleitner, Elisabeth Koppmann, Theresia Köpfer, Monika Meierhofer, Norbert Ziegler, Christine Ziegler und Josef Obermeier.

Für 50 Jahre Zugehörigkeit wurden Anton Eimer, Robert Preiser, Josef Käufl und Max Pfeiffer geehrt. Anschließend gab es ein Abendessen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kolpingfamilie (40)Kurt Koppmann (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.