Erzählkaffee im Schmidt Haus
Über Mode reden

Der "Erzählkaffee" befasste sich im Schmidt-Haus mit dem unerschöpflichen Thema Mode. Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
09.04.2016
22
0

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Gästeführer Stadt Nabburg/ Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen befasste sich, passend zum Jahresthema "Tracht" des Freilandmuseums, mit Mode. Referentin Maria Hirsch beschränkte sich beim "Erzählkaffee" im Schmidt-Haus aber nicht auf Kleidung. Mode macht vor nichts halt.

Mit ihrer Frage "Was ist Mode, was bewirkt Mode?" und Zitaten von Schriftsteller Oscar Wilde und Modeschöpferin Coco Chanel regte die Wernberg-Köblitzerin eine sehr lebhafte Diskussion an. Und schnell war die Runde, die AG-Vorsitzende Irene Ehemann initiiert hatte, bei der Sprache, die ebenso der Mode unterliegt. "Aufgedackelt" oder "hergerichtet wie ein Pfingstochse" sind Bezeichnungen wie "up to date" oder "overdressed" gewichen.

Getränke - Hugo, Aperol Spritz, Eistee, Latte - sind vor Neuerscheinungen ebenso wenig gefeit wie Möbel, Frisuren oder das Kochen. Der Thermomix hat längst den Schnellkochtopf verdrängt. Doch Maria Hirsch wollte auch noch darüber reden, was besonders Frauen bewegt, der Kleidermode zu folgen.

Viele Gedanken und Anregungen kamen von den Teilnehmerinnen, zum Beispiel Tapetenwechsel, Selbstwertgefühl, Konformismus, Abgrenzung. "Nichts ist so beständig wie der Wandel", sagte Maria Hirsch zum Abschluss. Für die Gesprächsführung bedankte sich Irene Ehemann mit einem kleinen Präsent. Der "Erzählkaffee" wird fortgesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.