Fritz Kirchhofer feiert 90. Geburtstag - Viele Gratulanten
Schwere Zeiten erlebt

Fritz Kirchhofer (Bildmitte), wohnhaft in Perschen 6, feierte am Mittwoch seinen 90. Geburtstag. Bürgermeister Armin Schärtl (Dritter von rechts) gratulierte im Namen der Stadt. Repräsentanten des Krieger- und des Männervereins Nabburg sowie der Freiwilligen Feuerwehr und der Schlossschützen Neusath überbrachten die Glückwünsche zum hohen Wiegenfest. Bild: ohr
Vermischtes
Nabburg
08.08.2016
43
0

Zu seinem 90. Geburtstag durfte Fritz Kirchhofer aus Perschen viele Hände schütteln. Glückwünsche überbrachten die Familie, Nachbarn und Bekannte. Bürgermeister Armin Schärtl gratulierte im Namen der Stadt. Die Aufwartung von Vereinsrepräsentanten spiegelt Kirchhofers Engagement für die Gemeinschaft. Kommandant Reinhard Herrmann sprach die Wünsche für die Feuerwehr, Schützenmeister Albert Zitzmann für die Schlossschützen Neusath, Schriftführer Jürgen Heller für den Kriegerverein und Vorsitzender Dionys Ringlstetter für den Männerverein Nabburg aus. Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer gratulierte mit einem Schreiben zum Festtag.

Geboren in Perschen, wuchs Fritz Kirchhofer auf dem elterlichen Anwesen auf. Nach einer vormilitärischen Ausbildung beim Reichsarbeitsdienst Amberg wurde der 18-Jährige 1942 als Panzerjäger zum Kriegsdienst in der Tschechoslowakei verpflichtet. Der junge Soldat geriet 1944 an seinem Geburtstag in russische Gefangenschaft. Nach drei Jahren Zwangsarbeit kehrte er - wiederum an seinem Geburtstag - abgemagert auf 63 Pfund - zurück. Anschließend erlernte Fritz Kirchhofer bei seinem Bruder Georg im Baugeschäft in Schwarzenfeld das Maurerhandwerk. Nach der Verlegung der Firma nach Perschen war der Facharbeiter bis zum Ruhestand im Betrieb tätig.

Fritz und Anna Kirchhofer gaben sich 1950 das Jawort. Aus dieser Heirat gingen die Söhne Gerold, Michael, Roland und Erich sowie Tochter Anneliese hervor. Fünf Enkelkinder und drei Urenkel reihten sich in die Gratulantenschar ein. Leider verstarb Kirchhofers Ehefrau vor fünf Wochen. Der Witwer verfügt über eine eigene Wohnung im Haus von Sohn Erich und Schwiegertochter Kerstin. Das Lesen der Zeitung "Der neue Tag" gehört zur täglichen Lektüre.
Weitere Beiträge zu den Themen: 90. Geburtstag (100)Fritz Kirchhofer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.