Fünftklässler pflanzen Baum zum Gründungsjubiläum des Gymnasiums
Ein „Aloysius“ als Erinnerung

Die Fünftklässler des Gymnasiums pflanzten gemeinsam mit Schulleiter Franz Xaver Huber (Mitte) und der pädagogischen Betreuerin der Unterstufe Oberstudienrätin Sabine Singer (Mitte, vorne) ihren "Jahrgangsstufenbaum". Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
04.10.2016
37
0

Ein Apfelbaum der Sorte "Roter Aloysius" sollte es sein, den die Schüler der Jahrgangsstufe 5 am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium als "ihren" Baum pflanzten, als bleibende Erinnerung an ihren Schulanfang.

In einer kurzen Ansprache an die "Neuen" erklärte Schulleiter Franz Xaver Huber, dass das Schuljahr 2016/17 ein besonderes sei, da die Schule ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum feiere. Dieses Jubiläum werde mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen begangen. Eine davon ist auf eine Idee von Oberstudienrätin Sabine Singer zurückzuführen. Die pädagogische Betreuerin der Unterstufe, gleichzeitig Bio-Chemie-Lehrerin am Gymnasium, wollte den diesjährigen Fünftklässlern - sozusagen als Jubiläumsjahrgang - ein natürliches Denkmal setzen: einen Apfelbaum.

"Ökologische Bildung und Umwelterziehung ist ein wichtiger Baustein an unserer Schule", erläuterte Sabine Singer. Die Schüler sollten zu einem sensiblen Umgang mit der Natur erzogen werden, auch dazu eigne sich diese Baumpflanzaktion bestens. Schüler aus der Jahrgangsstufe 11 hatten geholfen, die Pflanzgrube auszuheben. Die Fünftklässler schritten dann zur Tat und setzten - unterstützt von Schulleiter Huber - den "Roten Aloysius" ein. Alle halfen zusammen, füllten Erde ein und gossen den "Aloysius" kräftig ein. Der im Moment noch etwas dünne Baumstamm wurde noch an zwei Pflöcken befestigt. Alle Beteiligten freuen sich nun auf die ersten Blüten im kommenden Frühjahr, wenngleich die erste üppige Ernte wohl noch ein paar Jahre auf sich warten lässt.

Die Aktion "Jahrgangsstufenbaum" soll für die Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufe 5 ein jährlich wiederkehrendes Ereignis werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.