Gymnasium eine von 17 DELE-Schulen in Bayern
Diplom in Spanisch

Das Gymnasium darf sich nun DELE-Schule nennen. Das Ausbildungsangebot in Spanisch macht es möglich. Bild: pgi
Vermischtes
Nabburg
22.09.2016
43
0

Stolz darf sich das Johann-Andreas-Schmeller nun DELE-Schule nennen. Die "diplomas de español" (DELE) sind offizielle Zertifikate, die den Schülern Sprachkenntnisse in Spanisch nachweisen. Gemeinsam mit dem Instituto Cervantes und im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung werden sie vergeben. Zum Jahr des 50. Geburtstages des JAS-Gymnasiums haben sich die Lehrkräfte besonders dafür bemüht, den Schülern ihre Sprachfertigkeiten zu bescheinigen und damit auch für ihre universitäre Ausbildung und für ihren späteren Beruf vorzusorgen. Zu diesem Anlass kam auch Joachim Hanisch (FW) als Mitglied des Bayerischen Landtags.

Durch die drei Lehrerinnen Stefanie Schmid, Nubia Jaimes Rojas und Elisabeth Ferber, die Prüfungen für das Zertifikat nun halten dürfen, wird die Nabburger Schule eine von bayernweit 17 (deutschlandweit 50) DELE-Schulen. Damit werden auch die Kosten der Prüfung im Vergleich zu einem externen Prüfungsinstitut von 140 auf etwa 60 Euro reduziert. Bisher nahmen nur etwa fünf Schüler pro Jahr dieses Angebot an. Dadurch, dass nun auch im Unterricht gezielt auf diese Prüfung vorbereitet werden kann, hoffe man, dass dieses Angebot, das sich vor allem an Jugendliche der Q 11 und Q 12 richtet, nun vermehrt angenommen werde.

Der DELE-Test besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Der schriftliche wird vom in Madrid ansässigem Instituto Cervantes erstellt und korrigiert. Der mündliche wird auch dort erstellt, aber gleich von Prüfern vor Ort bewertet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.