Im Rennen um die besten Kräfte
„Werbeoffensive 2020“: Polizei startet Ausbildungs-Kampagne

Leitender Polizeidirektor Josef Strobl, Präsident Wolfgang Sommer und Bürgermeister Armin Schärtl (von links) eröffneten gestern die regionale Werbekampagne für den Polizeiberuf. Bild: rid
Vermischtes
Nabburg
13.02.2016
363
0

Fach-, Handlungs- und Sozialkompetenz: Das erwartet Polizeipräsident Wolfgang Sommer von den Nachwuchskräften. Bei der Ernennungsfeier des 29. Ausbildungsseminars gestern in der Nordgauhalle stellte er die "Werbeoffensive 2020" vor und warb für den "höchst attraktiven Polizeiberuf mit hoher Durchlässigkeit und guter Bezahlung".

Der Präsident der Bayerischen Bereitschaftspolizei erlebt derzeit "einen großen gesellschaftlichen Zuspruch" für seinen Berufsstand und will das gute Image zur Werbung nutzen. G7-Gipfel, Flüchtlingsstrom und Terrorwarnung - die Bewältigung dieser Herausforderungen habe der Polizei hohen Respekt von allen Seiten eingebracht.

Wolfgang Sommer hat als Zielgruppe für den Nachwuchs vor allem Frauen und Leute mit Migrationshintergrund und kultureller Kompetenz im Auge. Sie könnten der Polizei helfen, die großen Herausforderungen von morgen zu bewältigen. Er wünscht sich einen "offenen und kommunikativen Nachwuchs mit sozialer Kompetenz".

Auf eine Ausbildungsstelle kommen derzeit noch sieben Bewerber. Für den Leitenden Polizeidirektor und Abteilungsführer Josef Strobl ist das jedoch kein Grund, die Werbekampagne auszusetzen. Denn: "Wir brauchen für unsere Aufgaben gute Kräfte". Die Führung weist auf die Vielfalt der Berufe innerhalb der Polizei hin: Bereitschafts- und Streifendienst, Hubschrauberpilot, Reiterstaffel, Hundeführer, Wasserrettung und Lehramt.

Der Präsident ernannte gestern 96 Absolventen der Außenstelle Nabburg zu Polizeimeistern und überreichte ihnen die Urkunden. Für die Stadt gratulierte Bürgermeister Armin Schärtl. Die jungen Beamten beginnen am 1. März ihren Dienst an den Standorten der Bereitschaftspolizei in München, Nürnberg und Dachau. (Bericht folgt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.