Informationsveranstaltung zum Übertritt an das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium
Latein oder Englisch als erste Fremdsprache?

Vermischtes
Nabburg
04.02.2016
51
0

Der Übertritt an das Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium ist Thema einer Informationsveranstaltung am Montag, 22. Februar, um 19 Uhr, im Raum II/218 des Gymnasiums. Die Veranstaltung ist vorwiegend für Eltern gedacht. Für Kinder in Begleitung ihrer Angehörigen gibt es die Möglichkeit, die Schule am Tag der offenen Tür am Donnerstag, 25. Februar, von 15 bis 19 Uhr kennenzulernen.

Bei dem Infoabend werden die Eltern - wenn gewünscht, auch in Einzelgesprächen - von Schulleiter Franz Xaver Huber und Beratungslehrer Wolfgang Schneider über die Übertrittsbedingungen, Probeunterricht, Wahl der ersten Fremdsprache (Latein oder Englisch), über die Planungen zur Mittelstufe Plus und über die kostenlose offene und gebundene Ganztagsschule informiert. Eine Führung durch das Haus und durch die Räume der Ganztagsschule schließt sich an.

Bei einem Gesamt-Notendurchschnitt von 2,33 kann ein Kind aus der Jahrgangsstufe 4 das Gymnasium ohne Probeunterricht besuchen. Alle Schüler erhalten Anfang Mai ein Übertrittszeugnis, in dem die Eignung für den weiteren Bildungsweg genannt ist. Bei einem Notendurchschnitt von 2,66 oder schlechter ist ein Probeunterricht von Dienstag, 31. Mai, bis Donnerstag, 2. Juni, am Gymnasium erforderlich. Geprüft wird in den Fächern Deutsch und Mathematik. Bestanden ist, wenn in einem Fach mindestens die Note 3 und im anderen Fach mindestens die Note 4 erreicht wurde. Falls in beiden Fächern die Note 4 erzielt wurde, entscheiden die Eltern, ob ihr Kind ans Gymnasium übertreten soll.

Die Anmeldung erfolgt am besten online über die Homepage des Gymnasiums (www.jas-gymnasium.de, Aufnahme/Übertritt Schulanmeldung online auf der Startseite). Die ausgedruckten und unterschriebenen Unterlagen können vom 9. bis 13. Mai (Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 17 Uhr, am Freitag von 8 bis 13 Uhr) im Sekretariat abgegeben werden. Mitzubringen sind das Übertrittszeugnis im Original und eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes oder des Familienstammbuchs. Die Online-Anmeldung kann notfalls am Gymnasium mit Hilfe des Sekretariats vorgenommen werden.

Wer im Mittelschul-Jahreszeugnis der 5. Klasse einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser aus den Fächern Deutsch und Mathematik hat, kann ohne weitere Aufnahmeprüfung in die 5. Klasse des Gymnasiums eintreten. Schüler der Mittelschule, die diesen Notendurchschnitt bereits im Zwischenzeugnis haben und einen Übertritt ans Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium planen, geben vom 9. bis zum 13. Mai eine Voranmeldung im Sekretariat ab. Die endgültige Anmeldung erfolgt in den ersten drei Tagen der Sommerferien mit dem Original des Jahreszeugnisses.

Wer diesen Notendurchschnitt im Zwischenzeugnis noch nicht hat, ihn aber im Jahreszeugnis erreicht und ans Gymnasium wechseln will, meldet sich ohne weitere Vorankündigung in den ersten drei Tagen der Sommerferien im Sekretariat an. Dies gilt auch für alle, die sich erst gegen Ende des Schuljahres endgültig entscheiden wollen. Ein Probeunterricht für den Übertritt von der Jahrgangsstufe 5 der Mittelschule an das Gymnasium findet nach den neuen Regelungen des Kultusministeriums nicht mehr statt.

Weitere Informationen sind auf der Homepage (www.jas-gymnasium.de) zu finden. Für Rückfragen stehen Schulleitung und Beratungslehrer auch telefonisch (09433/2 04 80) zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Informationsabend (20)Gymnasium Nabburg (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.