Meister der Präzision

Personalleiter Tilo Preißer, Betriebsratsvorsitzender Manfred Kraus und Werkleiter Bernhard Lukas (von links) zeichneten 50 Jubilare des Unternehmens "Kennametal Fine Machining", beheimatet an der alten Naab, für fünf bis 40 -jährige Betriebszugehörigkeit aus. Bild: ohr
Vermischtes
Nabburg
30.06.2016
151
0

Aus einem zweifachen Anlass versammelten sich Mitarbeiter von "Kennametal Fine Machining" an der alten Naab zu einer Feier in der Betriebskantine: Zum einen standen Ehrungen an, zum anderen wird ein weiteres Investitionspaket geschnürt.

Personalleiter Tilo Preißer hieß zur Feierstunde 50 Jubilare willkommen, die 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35 und gar 40 Jahre im Unternehmen beschäftigt sind. Preißer gratulierte zur langjährigen Betriebszugehörigkeit. Der US-Konzern Kennametal mit Sitz in Pennsylvania investierte in den beiden zurückliegenden Jahren am Nabburger Standort acht Millionen Dollar in das "Innenleben" des Werks. Eine Investition für die Zukunft. "Zur Zeit schaut es gut aus", resümierte der Personalleiter erfreut.

Die 50 Geehrten bringen knapp 1 000 Betriebsjahre ein und die durchschnittliche Betriebstreue liegt bei annähernd zwei Jahrzehnten, hob Werksleiter Bernhard Lukas hervor. Die getätigte Investition diene der Erweiterung der Produktionskapazität des Werkes und nicht zuletzt der hohen Nachfrage der Kunden, die das Unternehmen als absoluten Spezialisten für Feinbearbeitungswerkzeuge sehen, unterstrich der Werkleiter. Neben Unternehmen der Automobilindustrie, des Maschinenbaus, des Straßen -und Bergbaus gehören auch Top-Namen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie zu den Kunden. "Die Aufträge gehen ganz dick rein und üben Druck aus", konstatierte der Verantwortliche.

Überlegungen zur weiteren Erhöhung der Kapazitäten sind im Gange. "Die Mitarbeiter sind das Know-how. Wir haben allen Grund, zuversichtlich nach vorne zu blicken", ergänzte Lukas. Die Mitarbeiter "tragen durch ihr Fachwissen, ihre Flexibilität und ihr Engagement jeden Tag zu diesem Erfolg und zur Standortsicherung bei."

Das Unternehmen habe eine starke, erfahrene Mannschaft als Basis für den Erfolg, stellte Betriebsratsvorsitzender Manfred Kraus heraus.

Die Mitarbeiter sind das Know-how. Wir haben allen Grund, zuversichtlich nach vorne zu blicken.Werksleiter Bernhard Lukas
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.