Museum als Erlebniswelt

Vermischtes
Nabburg
11.08.2016
7
0

Bunt, spannend und manchmal vielleicht auch wild - so lässt sich das Kinderprogramm für die Sommerferien im Oberpfälzer Freilandmuseum beschreiben. Wer in den Ferien zu Hause bleibt, muss nichts verpassen.

Für die besonders wilden und abenteuerlustigen Kinder gibt es in Neusath einen kunterbunten Räubernachmittag. Was die Bauern in der Landwirtschaft alles zu tun hatten, das zeigen die Mitarbeiter des Museums. Es werden Stricke gedreht, Flachs bearbeitet und wer schon groß und stark genug ist, darf gerne bei der Feld- und Stallarbeit mithelfen. In der Kursgebühr ist der Eintritt schon enthalten. Die Termine im Einzelnen:

Mittwoch, 17. August: 13 bis 15 Uhr Edelsteinarmbänder/Ketten mit einer passenden Schatztruhe, mit Andrea Schmalzl. Gemeinsam taucht man in die faszinierende Welt der Edelsteine ein. Wer hat schon einmal einen Edelstein gesehen, der stinkt oder einen der bluten kann? Das wird gemeinsam alles erforscht und anschließend werden tolle Edelsteinarmbänder/Ketten mit einem eigens zusammengestellten Schutzengel gebastelt. Natürlich wird zum Abschluss auch wieder das beliebte Edelsteinwasser "gebraut" und eine Edelsteinschatztruhe gebastelt. Gebühr: zehn Euro plus drei Euro Materialkosten, ab fünf Jahren.

Mittwoch, 17. August: 15.30 bis 17.30 Uhr Speckstein schnitzen, mit Andrea Schmalzl. Wer war schon einmal in einem Edelsteingeschäft? Dort sind viele kleine Tierchen, Anhänger oder Notizhalter aus Speckstein zu sehen. Und genau solche werden unter Anleitung von Andrea Schmalzl geschnitzt, gefeilt und geschliffen - jeder nach seinen eigenen Wünschen, Phantasien und Vorstellungen. Gebühr: zehn Euro plus drei Euro Materialkosten, ab neun Jahren.

Donnerstag, 18. August: 14 bis 17 Uhr Unterwegs im Wald wie die Räuber, mit Astrid Knab. Mit ihr geht es auf geheimen Pfaden durch den Wald. Gemeinsam erlebt man einen abenteuerlichen Nachmittag. Es wird ein eigener Adlerhorst gebaut und das Essen selbst gesammelt. Vielleicht findet man dabei das eine oder andere nützliche Ding. Gebühr: 17 Euro, inklusive Imbiss, von sechs bis zwölf Jahren.

Mittwoch, 24. August: 13.30 bis 15.30 Uhr Landwirtschaft vor 100 Jahren, Oberpfälzer Freilandmuseum. "Landwirtschaft vor 100 Jahren" heißt das Thema am Mittwoch, 24. August. Um 13 Uhr geht es mit den Mitarbeitern des Oberpfälzer Freilandmuseums zum Stricke drehen, zur Flachsbearbeitung und zur Feld- und Stallarbeit ins Museumsgelände. Gebühr: sieben Euro, von acht bis zwölf Jahren.

Bei allen Kurskosten ist der Museumseintritt enthalten. Die Veranstalter empfehlen, den Kindern eine kleine Brotzeit sowie ein Getränk mitzugeben und auf entsprechende Bekleidung zu achten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.