Premiere in der Altstadt - Weiterer Termin
Erste Bierführung

Zur Bierführung gehörte es freilich auch, ein Bier zu trinken. Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
03.08.2016
89
0

An einer lauen Sommernacht begann die erste Führung "Vom Bier, den Wirtshäusern und dem Brauwesen" im Schlosshof. Der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Stefan Sauerer, servierte am Anfang "Zoigl und Brotkuchen". Es wurden einige Geschichten über alte Wirtshäuser erzählt wie zum Beispiel vom Wirtshaus und der Metzgerei Pfeiffer: Sehr zum Leidwesen des damaligen Stadtpfarrers gingen dorthin die Männer am Sonntag nicht in die Kirche, sondern in die "Pfeiffermess". Bei Ausgrabungen am Obertor wurden Ofenanlagen gefunden, von denen Experten meinten, es könnte sich um Sudöfen für eine Brauerei aus dem 14. Jahrhundert gehandelt haben und Parallelen bestünden zu mittelalterlichen Brauereien in Holland. In der Oberpfalz wäre es der erste Beleg für eine Braustätte aus dem Mittelalter. Es gab den "Goldenen Löwen", den "Blauen Hechten", die Hussitenbrauerei und die Lichtenstern'sche Brauerei. Es gibt noch den Gasthof "Zum Stern", erbaut 1500, das Gasthaus Sauerer, den "Kräuterbeck", "Gasthof zur Krone" und den "Schwarzen Adler" in Nabburg. Der nächste Halt war im "Sterngarten" bei Weizen und Schmalzbrot. Es ging weiter den Stadtberg nach oben, und die Führung endete im Schlosshof. Zum Abschluss gab es beim "Kräuterbeck" noch eine Brotzeit. Am 5. August findet noch eine solche Führung statt. Die Kosten betragen 20 Euro; Anmeldung bei Irene Ehemann (09433/9617 oder r.ehemann@comject.de).

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.