Schüler des Gymnasiums verlegen ihren Unterricht zu den Imkern
Bei den fleißigen Bienchen

Einen spannenden Einblick in die Welt der Bienen erhielten die Schüler des JAS-Gymnasiums im Bienenhaus im Klostergarten in Pfreimd. Bild: hfz
Vermischtes
Nabburg
31.05.2016
19
0

Nabburg/Pfreimd. Der Imkereiverein Pfreimd bewirtschaftet das denkmalgeschützte Bienenhaus im idyllischen Garten des ehemaligen Franziskanerklosters und führt so das historische Erbe der Mönche fort. Der Vorstand des Imkereivereins Pfreimd, Richard Tischler, erläuterte gemeinsam mit Vereinsmitglied Manuel Schlosser den Schülern in Kleingruppen viele wissenswerte Informationen rund um das Leben der Bienen und die verantwortungsvollen Aufgaben des Imkers. Rasch waren die Berührungsängste seitens der Jugendlichen verflogen und eine Schülerin zeigte sich begeistert: "Die Bienen sind viel friedlicher, als ich dachte. Ein besonderes Erlebnis war es für mich, eine echte Imkerhaube überzustülpen."

Im Bienenhaus, über geöffnete Zargen gebeugt, konnten die Schüler selbst das emsige Treiben von Königin, Arbeiterinnen und einigen Drohnen genau verfolgen. Studienrätin Juliane Gerstl, die diese Exkursion organisiert hatte, machte deutlich, dass die fleißigen Insekten nicht nur für die Honiggewinnung, sondern auch für die Bestäubung der Pflanzen höchst bedeutsam sind. Natürlich durften die Achtklässler auch mit allen Sinnen lernen, indem sie zum Beispiel an Wachs schnupperten, Propolis probierten und schließlich erkannten, dass Honig der ideale, wohlschmeckende und gesunde Brotaufstrich für das Frühstück ist. Übrigens, gestochen wurde zum Glück niemand!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.