Schüler mit Arbeitsaufträgen im Freilandmuseum
Schüler mit Arbeitsaufträgen im Freilandmuseum

Vermischtes
Nabburg
16.01.2016
29
0

Das Freilandmuseum Neusath-Perschen bietet als außerschulischer Lernort vielfältige Möglichkeiten, geographische Grundkompetenzen zu schulen. Aus diesem Grund wählte sich auch das von Oberstudienrätin Catharina Höcherl geleitete Projekt-Seminar Geografie des Schmeller-Gymnasiums diese Institution als Partner, um ein museumspädagogisches Projekt zu erarbeiten, welches den Fünftklässlern dabei helfen soll, sich in geographischen Fertigkeiten zu üben.

Da sich die Stationenarbeit über das gesamte Gelände des Freilandmuseums erstreckte, durchwanderten die Schüler der Klasse 5c unter fachkundiger Führung der Seminaristen das Areal des Museums, um im Vortragsraum des Museums, im Stiftlanddorf, im Mühlental, im Naabtaldorf und im Waldlerdorf positionierte Arbeitsaufträge mit Inhalten zu den Themen "Werbung - früher und heute", "Bauernregeln", "Orientierung im Gelände", "Freizeitgestaltung im 19. Jahrhundert" und "Landwirtschaft früher" zu bearbeiten. Dabei zeigte sich, dass die Teilnehmer bei der Vorbereitung ihrer Module auf eine breite Palette museumspädagogischer Methoden zurückgegriffen hatten, denn die Schüler der fünften Klasse lauschten, spielten, rätselten und verfolgten sogar eine kurze szenische Darstellung - immer mit dem Ziel, Informationen zu gewinnen und korrekt anzuwenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gymnasium (79)Neusath (60)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.