Weihnachten
Die Sehnsucht nach Frieden in der Kindermette dargestellt

Vermischtes
Nabburg
27.12.2015
14
0
Von der Sehnsucht nach Frieden sprach Pfarrer Hans Zeltsperger in seiner Ansprache in der Kindermette in der katholischen St. Michaelskirche in Königstein an Heiligabend. "Was wünschen wir uns an Weihnachten? Neben Geschenken doch alle Frieden und Freude im Kreise unserer Lieben. Die Geschichte von der Geburt Jesu bestätigt diesen Wunsch - Jesus, der Friedensfürst ist da. Das Dunkel der Nacht ist vom Licht des Stalls erhellt. Wer sich Jesus in Glauben und Vertrauen nähert, wird zum Boten des Friedens und der Freude für unsere Welt." Diese Aussage beleuchteten die Kinder einhellig in ihrem Krippenspiel, das Walburga Graml und Manuela Köller mit ihnen einstudiert hatten. Kinder aus Bethlehem unterhielten sich über die Ereignisse vor über 2000 Jahren. Am Ende versammelten sich alle um das Fatschenkind in der Krippe und stimmten samt der Heiligen Familie und den Hirten ins Lied "Ihr Kinderlein kommet" ein. Begleitet wurden sie bestens von Ben Paulus (Akkordeon), Anika Graml (Gitarre), Valentin Brunner (Flöte), Raphael (Gitarre) und Manuela Köller (Querflöte).
Weitere Beiträge zu den Themen: Weihnachten (441)Kindermette (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.