Dank an treues Firmenpersonal

Die Firma Gietl zeichnete langjährige Mitarbeiter aus. Auf unserem Bild sind sie zusammen mit der Unternehmensleitung, dem Handwerkskammervizepräsidenten und dem Bürgermeister zu sehen. Bild: ral
Wirtschaft
Nabburg
06.07.2016
312
0

Die Firma Gietl Bad & Heizung ehrte in einer Feierstunde langjährige und treue Mitarbeiter. Darunter befand sich ein Mann, der seit 50 Jahren ununterbrochen im Unternehmen arbeitet.

Ins Gasthaus "Zum Wiesenbacher" in Perschen lud die Geschäftsleitung der Firma Gietl Bad & Heizung die Belegschaft zur Ehrung langjähriger Mitarbeiter ein. Geschäftsführer Christof Gietl hieß sie willkommen. Seit über 175 Jahren engagiere sich das Unternehmen bereits für seine Kunden. Nur wenige Handwerksbetriebe könnten auf eine derart langjährige Tradition verweisen. Den Mitarbeitern zu danken, die sich mit ihrer langjährigen Treue zur Firma besonders auszeichnen, war der Anlass zu dieser Firmenfeier.

Gietl Bad & Heizung habe sich als einer der leistungsfähigsten Fachbetriebe für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik behaupten können. Die konstante Weiterentwicklung des Unternehmens von einer zur anderen Generation schaffe bei den Kunden Vertrauen. Mit über 30 Mitarbeitern ist man vor allem bei der Sanierung oder dem Neubau für Privatkunden, aber auch bei Großprojekten wie Klinik- oder Industriebau tätig.

Die Stadt Nabburg könne stolz sein, eine solche Firma zu haben wie die Firma Gietl, meinte Bürgermeister Armin Schärtl. Er dankte der Geschäftsleitung aber auch den Mitarbeitern, durch deren Einsatz und Fleiß sie zum Erfolg des Unternehmens beitragen.

Der Vizepräsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, Albert Vetterl, begann seine Rede mit einem Zitat des einstigen Topmanagers, Hans-Olaf Henkel: "Mitarbeiter können alles, wenn man sie weiterbildet, wenn man ihnen Werkzeuge gibt, vor allem aber, wenn man es ihnen zutraut." Direkt zu den Mitarbeitern der Firma Gietl sagte er: "Ihnen traut man offenbar einiges zu". Dafür spreche zumindest die lange Betriebszugehörigkeit, die 13 zu ehrende Mitarbeiter vorweisen können. Die Jubilare hätten sich engagiert und ihre individuellen Fähigkeiten Tag für Tag in dieses Unternehmen eingebracht. Als Mitarbeiter seien sie das wertvollste Gut eines Unternehmens und auch das wichtigste Erfolgskapital. Das seien nie Computer, Roboter oder technische Einrichtungen, die zum Ziel führen, "sondern es sind immer Menschen". In der heute schnelllebigen Zeit sei es bei weitem keine Selbstverständlichkeit mehr, seine Kreativität, sein Wissen und Können dem Arbeitgeber über viele Jahre oder Jahrzehnte zur Verfügung zu stellen. Die von den Jubilaren entgegengebrachte Loyalität, Treue und Leistungsbereitschaft sind keine Selbstverständlichkeit. Jede Firma könne stolz sein und sich glücklich schätzen, solche Mitarbeiter zu haben. Die Firma Gietl habe erkannt, dass es diese Mitarbeiter sind, die den Erfolg und die Geschicke des Unternehmens entscheidend mitbestimmen.

Nach einem gemeinsamen Abendessen wurden die Mitarbeiter mit einer Urkunde geehrt (grüner Kasten). Dabei wurde für jeden Mitarbeiter der Weg im Unternehmen von Geschäftsführer Christof Gietl dargestellt und gewürdigt.

JubilareBei der Firma Gietl wurden Betriebsjubilare geehrt:

Für 10 Jahre: Roswitha Wilhelm und Albin Tischner.

Für 15 Jahre: Petra Witschka, Markus Brenner und Wolfgang Dirschwigl.

Für 20 Jahre: Manfred Frisch.

Für 25 Jahre: Reinhard Trost.

Für 30 Jahre: Josef Hüttner.

Für 35 Jahre: Helmut Zimmerer und Helmut Niedermeier.

Für 45 Jahre: Johann Wildenauer.

Für 50 Jahre: Edwin Raab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jubilarehrung (40)Gietl Bad & Heizung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.