Wohlfühlklima in der Firma

In der lichtdurchfluteten, großzügig gestalteten Kantine stieß Thomas Hanauer (vorne Dritter von links ) mit Landrat Thomas Ebeling (rechts daneben), Zweitem Bürgermeister Kurt Koppmann, Bauunternehmerin Claudia Donhauser, Architekt Christoph Thomas und Betriebsrat Georg Bauer (vorne von links) sowie Repräsentanten beteiligter Firmen und Führungskräften auf das gelungene Werk mit der Investitionssumme von 750 000 Euro an.
Wirtschaft
Nabburg
17.09.2016
229
0

Das Unternehmen EMZ- Hanauer investierte am Hauptstandort Nabburg heuer von Mai bis September sieben Millionen Euro. Der Gebäudekomplex "Customer Innovation Space" (CIS) wurde bezogen, eine dritte Fertigungshalle nahm ihren Betrieb auf, und moderne Büroflächen entstanden. Mit der erfolgten Wiedereröffnung der Kantine startet die Firma nun eine eigene Betriebsgastronomie.

Im Beisein von Landrat Thomas Ebeling, Zweitem Bürgermeister Kurt Koppmann, Architekt Christoph Thomas und Bauunternehmerin Claudia Donhauser sowie weiterer Gäste und Führungskräfte sprach Geschäftsführer Thomas Hanauer von einer Investition, die das Unternehmen in die Zukunft tragen werde Mit den Kosten von 750 000 Euro für die wiedereröffnete Kantine wird der Schlusspunkt zu allen Baumaßnahmen gesetzt. Das letzte Projekt garantiere einen Riesenschritt zur Qualitätsverbesserung.

Bisher wurden alle 450 Mitarbeiter am Standort durch Anlieferungen versorgt. Zur Bewirtschaftung im Hause entschied sich EMZ für den Caterer "vivanti". Schon in der Planungs- und Bauausführungsphase kommunizierten beide Unternehmen eng miteinander, um die "Firmenphilosophie bis auf den Teller zu bringen". Entstanden ist ein Betriebsrestaurant, in dem man genießen und sich wohlfühlen kann.

Die rund 100 Sitzplätze verteilen sich auf zwei Ebenen. Diverse Tischgruppen fördern die Kommunikation. Mit runden Tafeln, modern Stehtischen mit Barhockern und Bank-Tisch-Kombinationen im Bistrostil bekommt jedes Essen und Treffen den passenden Charakter. Die Front zum Garten ist bis zum Giebel verglast und bietet ungehinderten Blick auf die große Terrasse mit Gartenanlage und Granitbrunnen.

Künstler aus der Region integrierten auch "Kunst am Bau" in das Gesamtprojekt, ergänzte Geschäftsführer Thomas Hanauer. Vasilij Plotnikov gestaltete den schönen Brunnen mit dem beruhigenden Plätschern und Symbolcharakter. Die aufstrebenden Vögel am Brunnenrand, so der Künstler in einem kurzen Statement, versinnbildlichen beispielhaft Weltoffenheit.

Zur Vermeidung unnötig langer Transportwege und mit Blick auf Frische und Qualität setzt "vivanti" bei Fleisch, Backwaren und Gemüse auf regionale Lieferanten.
Weitere Beiträge zu den Themen: emz-Hanauer (11)Investitionen (38)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.