Besondere Übung der Feuerwehren
In voller Montur in die Sauna

In einer Sauna der Sibyllenbad-Wellnesslandschaft hielten die Feuerwehren Waldsassen, Konnersreuth und Neualbenreuth eine Wärmeübung. Bild: enz
Freizeit
Neualbenreuth
14.04.2016
104
0

Eine ganz besondere Übung veranstalteten die Freiwilligen Feuerwehren von Waldsassen, Konnersreuth und Neualbenreuth im Sibyllenbad: Es wurde eine Wärmeübung mit Schutzkleidung und Atemschutzgeräten in der Sauna abgehalten. Dabei sollte die Hitzeentwicklung im Falle eines Brandes, etwa in Wohnungen, simuliert werden.

"Das kann man sonst nirgendwo üben", sagte der 1. Vorstand der Feuerwehr Waldsassen, Dr. Wolfgang Fortelny, der die Aktion auch medizinisch begleitete. "Wie reagiert die Schutzkleidung - welchen Wärme- und Feuchtigkeitskräften sowie welchem Hitzestau durch das Feuer und das eingesetzte Löschwasser ist ein Feuerwehrmann ausgesetzt?" ergänzte Kommandant Tobias Tippmann den Sinn der Übung. Dazu wurden zwei Saunagänge à 20 Minuten bei 98°C absolviert und immer wieder Aufgüsse gemacht. Während der Saunagänge wurde die digitale Atemschutzüberwachung genutzt.

Das alles war für die Beteiligten sehr anstrengend - und eine zünftige Brotzeit im Anschluss mehr als verdient.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.