Traditions-Golfturnier um den Preis des Sibyllenbads
Synergien zum Wohle der Heimat

Die Teilnehmer des Wettbewerbs um den Preis des Sibyllenbads zusammen mit Werkleiter Gerhard Geiger (links) sowie Golfclub-Präsident Dr. Wolfgang Ries. Bild: hfz
Freizeit
Neualbenreuth
04.06.2016
121
0

Eines der Traditionsturniere beim Golfclub (GC) Stiftland ist der Preis des Sibyllenbads. Bei optimalen Wetter- und Platzbedingungen fanden sich 30 Spieler ein. Wie immer wurde die Siegerehrung von Sibyllenbad-Werkleiter Gerhard Geiger und GC-Präsident Dr. Wolfgang Ries, durchgeführt.

Die Sieger im Brutto waren bei den Damen Sophie Hamisch und bei den Herren Pascal Schwirtz. Im Netto der Klasse A gewann Pascal Schwirtz mit 36 Punkten, gefolgt von Ernst Forte mit ebenfalls 36 Nettopunkten. Den dritten Preis gewann Christine Schöner mit 34 Punkten. In der Klasse B holte sich Thomas Schwirtz das 1. Netto mit 37 Nettopunkten gefolgt von Heinz Engmann mit 35 Punkten und Dieter Dick vom Golfclub Hof mit 33 Nettopunkten. In der Klasse C erzielte Anita Engmann mit herausragenden 42 Nettopunkten den 1. Platz, gefolgt von Carmen Kögler-Zehendner mit 41 Nettopunkten. Den dritten Platz mit 34 Nettopunkten konnte sich Sabine Hamisch sichern.

Bei den Ansprachen wiesen sowohl Gerhard Geiger als auch Dr. Wolfgang Ries auf die Synergien vom Sibyllenbad und dem Golfclub Stiftland zum Wohle der Heimat hin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.