Irene Ehemann zeigt farbenprächtige Bilder in Öl und Acryl - Ausstellung bis 11. August im ...
Rote Blüten lassen Gedanken fliegen

Bei der Vernissage in der Sibyllenbadgalerie stieß die Künstlerin Irene Ehemann (Mitte) mit Bürgermeister Klaus Meyer (links) und Werkleiter Gerhard Geiger an. Bild: enz
Kultur
Neualbenreuth
12.04.2016
36
0

Rot ist die hervorstechende Farbe der meisten Gemälde in Acryl und Öl von Irene Ehemann. Die Nabburgerin stellt noch bis zum 11. August in der Sibyllenbadgalerie aus - getreu dem Motto "Lasst Blumen sprechen und Gedanken fliegen".

Die 58-jährige Künstlerin begann vor einigen Jahren mit dem Malen. Sie besuchte Kurse der Volkshochschule, dann die Faber-Castell-Akademie in Stein und Kurse bei bekannten Malern. Ihre Werke reichen von der gegenständlichen bis zur abstrakten Darstellung.

Neben Blumen finden sich unter anderem auch Bilder mit Ansichten von New York. War sie dort? "Nein", antwortet sie. "Die Bilder wurden für eine Ausstellung gemalt, die das Motto hatte ,Wo ich war, wo ich noch hin möchte'." Die pulsierende Metropole New York ist also ihr Wunschziel. "Man kann mit der Kunst die Gefühle der Menschen besänftigen und Herzen bewegen", meint die Malerin. Ob Rot die Farbe sei, die Menschen besänftigt - schließlich sei das auch die Farbe der Aggressivität und Leidenschaft? "Mich beruhigt und besänftigt das", ist ihre Antwort. So liegt also alles im Auge des Betrachters. Werkleiter Gerhard Geiger sagte bei der Vernissage: "Das Mentale ist wichtig für die Gesundheit, der wir uns verpflichtet fühlen. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit Kunst." Die wechselnden Ausstellungen in der Sibyllenbadgalerie leisteten dazu einen Beitrag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sibyllenbad (101)Galerie Sibyllenbad (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.