Neualbenreuth: Alois Zimmermann beim Richtfest für das Sibyllenbad-Hotel
Ein Prosit auf das "Pyramide"

Auf gute Zusammenarbeit stoßen beim Richtfest des neuen Neualbenreuther Hotels Investor Alois Zimmermann (Zweiter von links), Bürgermeister Klaus Meyer (links), Sibyllenbad-Chef Gerhard Geiger (Zweiter von rechts) und 2. Bürgermeister Christian Hebert (rechts) an. Bild: hfz
Kultur
Neualbenreuth
27.03.2015
118
0

Fränkische Bratwürste und Bier durften nicht fehlen, als Alois Zimmermann jetzt mit seinen Handwerkern stilgerecht Richtfest für das Sibyllenbad-Hotel feierte. Da spielt der Bademantel eine besondere Rolle.

"Auf diesen Moment hat der Zweckverband 19 Jahre gewartet", so Sibyllenbad-Chef Gerhard Geiger, als die Bauarbeiter von Investor Alois Zimmermann die östliche Außenwand im Untergeschoss des Kurmittelhauses aufbrachen. Damit wurde nun der Weg frei gemacht, über den künftige Gäste des Hotels "Pyramide Sibyllenbad" ab Mitte Oktober bequem und "im Bademantel" in das modernisierte Kurzentrum gelangen können.

Richtfest der Handwerker

Am Vortag gab es im kleinen Kreis der Handwerker Richtfest. Bürgermeister Klaus Meyer dankte dem Investor für sein Durchhaltevermögen und sein Engagement für den Kurort. Zimmermann baut östlich des Kurmittelhauses ein Vier-Sterne-Hotel mit 60 Doppelzimmern mit Balkon zur Südseite. Der Geschäftsmann mit zertifizierten Übernachtungsbetrieben in Bad Windsheim und Franzensbad, hatte bereits 2011 das Grundstück erworben und nach der Beilegung von Rechtsstreitigkeiten 2014 mit dem Aushub der Baugrube beginnen können.

Leitung des Kurmittelhauses

Geiger erinnerte an den Weitblick der Gründer des Kurmittelhauses. Bereits zur Inbetriebnahme 1996 seien auf der südlichen Seite Bademantelgänge errichtet worden, um künftigen Hotelbetrieben eine optimale Anbindung zu ermöglichen. Besonders verdient gemacht habe sich der frühere Bezirkstagsvizepräsident Ludwig Spreitzer. "2006, als ich die Leitung des Kurmittelhauses übernehmen durfte, stand durch seine Vermittlung ein Hotel mit besonderer Ausrichtung auf Menschen mit Behinderung in Rede", erinnerte Geiger an einen Termin mit den potenziellen Investoren.

Gute Entwicklung von Kurbad

Bürgermeister Klaus Meyer zeigte sich erfreut, dass ein Traum nun Wirklichkeit werde. "Wir sind froh darüber, dass die gute Entwicklung von Kurbad und Gemeinde, die uns zur größten touristischen Destination im Landkreis gemacht ha, auf der kommunalen Solidarität von Bezirk, Landkreis und mehreren Gemeinde fußt". Auf dieser Basis habe das Engagement von Privatvermietern und Gastronomen im Verbund mit dem Fremdenverkehrsverein aufbauen können. Über 800 Gästebetten - davon 70 Prozent klassifiziert, erfreuten sich guter Nachfrage. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem ergänzenden Angebot neue Kunden gewinnen und es dann auch zu Synergien kommt, von denen alle touristischen Akteure profitieren", zeigte sich Meyer zuversichtlich.

Zimmermann will sein viertes Hotel am 16. Oktober zu seinem Geburtstag eröffnen. Teilbereiche sollen schon früher zur Besichtigung freigeben werden. "Das Kartoffelfest des Fremdenverkehrsvereins wird sicherlich wieder tausende Gäste nach Neualbenreuth ziehen. Und dann zeig' ich, was wir künftig anbieten können", so der Investor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.