Antrag beim Heimatminister

Lokales
Neualbenreuth
26.11.2014
0
0

Das sorgte doch für einiges Raunen. Und manche Gäste schmunzelten auch süffisant, als Klaus Meyer im Gasthof Adamhof in Hardeck seine Vision schilderte.

Bei der Bürgerversammlung im voll besetzten Saal am Montagabend schwärmte der Bürgermeister von einer "Zahnradbahn zum Mittelpunkt Europas, zum Tillenberg". Er habe bereits einen Antrag ausgefertigt, der bereits beim Heimatministerium liege.

Dies sei vorerst eine Vision, erklärte as Gemeideoberhaupt. Doch das Vorhaben könne auch konkretes Ziel werden. Er jedenfalls werde alles dafür tun, dass die Idee in die Tat umgesetzt werde. In seinem rund 100-minütigen Monolog ging der Bürgermeister auf alle erreichten Ziele und die noch ausstehenden Arbeiten ein. Am Ende äußerte der Sprecher den Wunsch, dass die Gemeinderatssitzungen auch künftig so harmonisch wie bisher verlaufen.

"Miteinander"

Meyers weiterer Wunsch sei es, dass der Zusammenhalt in den Dörfern weiterhin so gut bleibe. Die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zwischen den Orten im Landkreis und auf tschechischer Seite mögen fortgesetzt werden. Ein weiteres Anliegen des Bürgermeisters: "Nicht übereinander sondern miteinander reden." (Ausführlicher Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.