Auf den höchsten Punkt

Hunderte Besucher nutzten die Gelegenheit, die ehemalige Radarstation auf dem Tillenberg zu besuchen. Bild: enz
Lokales
Neualbenreuth
18.05.2015
5
0

Der Tillenberg mit seinem weithin sichtbaren Turm grüßt täglich herab. Aber wie sieht die Welt von dort oben aus? Das wollten Hunderte tschechische und deutsche Wanderer und Mountainbiker, die aus allen Richtungen kamen, am Samstag ganz genau wissen.

Mit einem solchen Ansturm hatten wohl selbst die Veranstalter nicht gerechnet. Denn schon zur "Halbzeit" ging das Bier aus. Viele Besucher nutzten nach dem anstrengenden Aufstieg die Möglichkeit, das Gelände der ehemaligen Radarstation auf dem höchsten Punkt zu besichtigen und den Turm zu besteigen.

Großartiges Erlebnis

Bei herrlichem Frühlingswetter gab es eine großartige Sicht ringsum weit ins Land. Bis 14 Uhr waren - nach Angaben der Veranstalter - bereits 350 Personen auf dem Turm, so dass die Gesamtzahl der Besucher auf etwa 500 geschätzt wird. Ganz begeistert waren deutsche Radfahrer, die sich der in Lipova/Lindenhau (CZ) gestarteten tschechischen Gruppe angeschlossen hatten. Einhellig bestätigten alle Befragten, dass dieser deutsch-tschechische Gipfelbesuch für sie ein großes Erlebnis gewesen sei und man sich wünsche, so eine Möglichkeit öfter zu bekommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.