Beate Ott sammelt mit ungewöhnlicher Aktion 435 Euro für Nepal-Erdbebenhilfe
Spenden für geschenkte Bilder

Beate Ott sammelte für die Nepal-Erdbebenhilfe 435 Euro. Bild: enz
Lokales
Neualbenreuth
18.06.2015
18
0
Beate Ott ist spirituell und kreativ. Die Religionspädagogin ist in der Freizeit künstlerisch tätig und hat jetzt ihr unter Denkmalschutz stehendes Haus ein Wochenende lang für Besucher geöffnet.

Es kamen viele Freunde, Bekannte, Einheimische, Fremde, Neugierige und Kunstinteressierte. Im ganzen Haus verteilt hingen 170 Bilder verschiedener Künstler, hauptsächlich jedoch ihre eigenen Werke. Man konnte schauen, staunen, versinken und etwas über die verschiedenen Gefühlslagen während der Entstehung eines Bildes erfahren. "Kreativität will leben und fließen, und das geschieht durch Begegnung und im Austausch" - so lautet ihr Motto. Altes zurücklassen und Platz schaffen für Neues wollte Beate Ott. Deshalb verschenkte sie zahlreiche Bilder und Objekte, einige Bilder wurden zum Verkauf angeboten. Von beidem wurde rege Gebrauch gemacht. Wer wollte, der durfte für ein geschenktes Bild eine Spende zugunsten der Erdbebenhilfe des Nepal Himalaya Pavillons in Wörth an der Donau geben. So kamen stolze 435 Euro zusammen. Diese private Initiative zeigte: Neualbenreuth ist auch ein Ort der Inspiration und Freude an der Kunst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.