Bebauungsplanänderung "Kurgebiet Sibyllenbad" - Denkmalschützer: Freie Sichtachsen zu Kirchen ...
Prägend für das Kultur- und Landschaftsbild

Lokales
Neualbenreuth
27.09.2014
0
0
Mit der Änderung der Bebauungs- und Grünordnungsplanes "Kurgebiet Sibyllenbad" befasste sich in seiner Sitzung am Donnerstag der Marktrat. Die Vorlage der Verwaltung sei einstimmig befürwortet worden, informierte Bürgermeister Klaus Meyer auf Anfrage. In der Sitzung wären die Einwände von Trägern öffentlicher Belange während der Auslegungsfrist beraten worden. Breiten Raum habe die Stellungnahme des Landesamts für Denkmalspflege eingenommen. Die Behörde hatte darauf hingewiesen, dass mögliche Sichtachsen vom Kurgebiet zur Pfarrkirche St. Laurentius, zur Wallfahrtskirche "Kleine Kappl" bei Ottengrün sowie zum Schloss Hardeck freigehalten werden müssten. Allerdings habe sich bei einer Begehung gezeigt, das es zum Schloss und zur Pfarrkirche keine Sichtachsen gibt. "Der Markt Neualbenreuth ist sich seiner Verantwortung für die vorhandenen Denkmäler bewusst", heißt es in der Stellungnahme der Verwaltung. Kirchen und Schloss prägten das Landschafts- und Kulturbild. Einig war sich das Gremium mit Bürgermeister Meyer, wonach sich das Kurgebiet im Talkessel unterm Tillenberg gut in die Natur eingefügt habe. Die neue Planung sei gegenüber der früheren für den Landschaftsschutz verträglicher.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.