Spiegel der Emotionen

Bürgermeister Klaus Meyer (rechts) und José Agüeras bei der Eröffnung der Ausstellung "Real - Irreal". Bild: enz
Lokales
Neualbenreuth
09.06.2015
1
0

Die Wirklichkeit kann manchmal ganz schön unwirklich sein. Zumindest, wenn Künstler ihre Hände im Spiel haben. So wie derzeit am Sengerhof.

"Real-Irreal" heißt eine Ausstellung, die Bürgermeister Klaus Meyer jetzt eröffnet hat. Der in Neualbenreuth lebende Künstler José Agüeras zeigt hier eine Auswahl aus seinem künstlerischen Schaffen. Neben realistischen Bildern, die unter anderem in der Oberpfalz entstanden sind, gehören auch abstrakte Bilder in Pastell- und Acrylmalerei zum Werk.

Diese zeigen eine gewisse Bindung zur Wirklichkeit, beziehen aber geometrische und farbige Strukturen mit ein. Gerade in ihnen spiegeln sich Emotionen wie Freude, Traurigkeit, Wut oder Erstaunen wider, die sich auf den Betrachter übertragen.

José Agüeras wurde 1937 in Valladolid/Spanien geboren. Seit 1962 lebt er in Deutschland und seit 2003 in Neualbenreuth. Er studierte Chemie und vergleichende Musikwissenschaften. Seine große Liebe aber gilt der Malerei. Seit 1959 ist er Mitglied der Kunstakademie "Sociedad de autores espanoles". Seine Bilder wurden in Ausstellungen in Madrid, Barcelona, Berlin, Marienbad und im Sibyllenbad Neualbenreuth gezeigt.

Die Ausstellung kann bis zum 3. Juli werktags von 9 bis 12 Uhr besichtigt werden. Dazu bitte in der Gästeinformation am Marktplatz (Telefon 09638/933-250) melden. Am Wochenende führt Agüeras Interessierte durch die Ausstellung. Anmeldung unter 09638/742. Eintritt frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.