Stichproben bei Vermietern

Lokales
Neualbenreuth
11.05.2015
0
0

Nach der Modernisierung des Sibyllenbads erhofft sich die Fremdenverkehrsgemeinde Nummer eins im Landkreis neuen Aufschwung. Bundesweit sind wieder viele Messeauftritte geplant.

"Nur zusammen können wir den Herausforderungen eines immer stärker umkämpften Tourismusmarktes begegnen", betonte Bürgermeister Klaus Meyer in der Versammlung des Fremdenverkehrsvereins. Er stellte die einzigartige Zusammenarbeit im Viereck Sibyllenbad, Gemeinde, Gäste-Info und Fremdenverkehrsverein heraus.

Erfahrungsberichte mit anderen Kurorten in Sachen Kur- und Fremdenverkehrsbeitrag sammelten Bürgermeister Meyer und Ursula Stingl von der Gästeinformation bei einem Seminar in München. So stellte sich heraus, dass in anderen Bädern für die Hälfte der Beitragsbescheide Widerspruch in den Verwaltungen eingingen. Die Neualbenreuther Regelung zusammen mit dem Fremdenverkehrsverein gebe allen Beteiligten die nötige Sicherheit. Hinsichtlich des Kurbeitrages berichtete Meyer von Vorwürfen auch außerhalb des Gemeindebereiches: Die Neualbenreuther Vermieter würden ihrer Pflicht nach Satzung und Gesetz nicht lückenlos nachkommen, die Gästekarte mit Meldeschein nicht an ihre Gäste weiterleiten und ausfüllen. Somit würden auch die gemeldeten Übernachtungszahlen nicht der Realität entsprechen. Um diesen Vorwurf auszuräumen, kündigte Meyer stichpunktartige Kontrollen bei den Vermietern an. Er sei sich sicher, dass die Vorwürfe dann nicht länger haltbar wären.

Der wiedergewählte Vereinsvorsitzende Christian Maischl (wir berichteten) informierte über den Weiterbau der vereinseigenen Lagerhalle, die mit Regalen für Zelte und Zwischenböden verbessert worden sei. Die Tore wurden durch Rollen verstärkt. Maischl freute sich über die riesengroße Erleichterung der Arbeiten durch diese Lagerhalle und bedankte sich bei den "Hausmeistern" des Vereins für ihren Einsatz.

Der Vorsitzende teilte mit, dass das Sibyllenbad im vergangenen Jahr 14 Messen mit 49 Messetagen besuchte. Er bedankte sich für die Mitnahme der Vereinsprospekte. Außerdem seien 4000 Prospekte durch eine vom Verein finanzierte Alpentouristik-Firma bei 34 weiteren Messen an interessierte Besucher verteilt worden. Für 2015 sind 35 Messetage geplant.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.