VdK wächst weiter

Treue Mitglieder zeichnete der VdK Neualbenreuth aus. Im Bild von links Vorsitzender Josef Stoiber, Hermann Fischer, Ambros Ott, Werner Stark, Maria Stark, Kreisvorsitzender Reinhard Schön, Irmgard Altenöder und dritter Bürgermeister Christian Maischl. Bild: fsc
Lokales
Neualbenreuth
29.12.2014
43
0

Regina Löw und Katharina Schmeller gestalteten die Weihnachtsfeier des VdK-Ortsverbandes Neualbenreuth musikalisch. Im Mittelpunkt stand der Dank an treue Mitglieder.

Gut ein Drittel der 114 Mitglieder des VdK-Ortsverbandes kamen zur Jahreshauptversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier ins "Minigolfstüberl". Zu ihnen gesellten sich stellvertretender Kreisvorsitzender Reinhard Schön und stellvertretender Bürgermeister Christian Maischl.

Vorsitzender Josef Stoiber freute sich erneut über einen Mitgliederzuwachs im Ortsverband und berichtete von den Delegiertenversammlungen in Schwarzenfeld, Wildenreuth und Tirschenreuth. "Das Minigolfturnier im Sommer war mit der Teilnahme von acht Ortsverbänden und einer Rekordzahl von Spielern ein Super-Erlebnis", so der Vorsitzende. Josef Stoiber bedauerte die kurzfristigen Absagen für das Stück "Comedian Harmonists" bei den Luisenburg-Festspielen. Die Geldsammlungen habe man "wegen der Beitragserhöhung trotz Altersarmut und Kluft zwischen Arm und Reich" abgesagt, betonte Josef Stoiber. Sein Dank galt der Kreisgeschäftsleitung, den Vorstandsmitgliedern und Beisitzern des Ortsverbandes für die gute Zusammenarbeit.

Das Protokoll von Andrea Gutwein thematisierte bessere und konkretere Absprachen sowie die Neugestaltung von Vordrucken. Der Kassenbericht von Heike Stoiber beschränkte sich auf die Mitteilung, dass öffentliche Angaben nach Weisung des Landesverbandes nicht gemacht werden dürften. Bei Interesse könnten sich Mitglieder jederzeit an die Kassenführerin wenden. Kreis- und Landesverband hätten die Kassenführung mit gut bewertet. Stellvertretender Kreisvorsitzender Reinhard Schön berichtete über die Arbeit des Kreisverbandes. Der Kreisverband Tirschenreuth sei der kleinste in der Oberpfalz, liege aber dennoch mit einer Mitgliederzahl von 7,29 Prozent der Bevölkerung auf dem zweiten Platz hinter Regensburg.

An Zielen des Sozialverbandes nannte Reinhard Schön die Senkung der Kassen- und Rentenbeiträge für Arbeitnehmer, die Fortführung der Pflegereform, insbesondere die Abschaffung der Minutentakte bei der Betreuung und ordentliche Entlohnung des Pflegepersonals.

Bürgermeister-Stellvertreter Christian Maischl dankte dem VdK für die ehrenamtliche Arbeit in der Gemeinde und appellierte an die Mitglieder weiter unterstützend tätig zu sein.

Ehrennadeln

Fünf Mitgliedern überreichten Reinhard Schön und Josef Stoiber Urkunden und Ehrennadeln für zehnjährige Mitgliedschaft: Irmgard Altenöder, Maria Stark, Hermann Fischer, Ambros Ott und Werner Stark.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.