Viola Schweinfurter, Artur Wendt, Veronika Paterre und Michael Gareis gestalten besonderes ...
Ansteckende Musizierfreude im Sengerhof

Unter dem Motto "Alte Musik in altem Gemäuer" hörten die Besucher im Sengerhof ein beeindruckendes Konzert.
Lokales
Neualbenreuth
10.08.2015
23
0
Ein facettenreiches Nachmittagskonzert erleben die Besucher jetzt im Sengerhof. Viola Schweinfurter, Musiklehrerin an der Kreismusikschule Tirschenreuth und eine bekannte Flötenvirtuosin, begleitet vom Violinisten Artur Wendt, der Bratschistin Veronika Paterre und dem Cellisten Michael Gareis, verwöhnte die Ohren der Zuhörer mit vier Werken aus der Zeit der Frühklassik und der Wiener Klassik.

Zum Gehör kamen Trios von Franz Anton Hoffmeister, Carl Stamitz, Johan Christoph Bach, dem jüngsten Sohn des großen Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven. "Alle vier Musiker brillierten mit einer hörbaren Musizierfreudigkeit und lupenreiner Intonation", heißt es dazu in der Pressemitteilung der Neualbenreuther Tourist-Info.

Die Moderation des Konzertes übernahm José Agüeras, der Wissenswertes und Interessantes über die Werke und die Komponisten erzählte. Der stürmische Applaus für die hervorragende Leistung der vier Musiker wurde mit einer Zugabe belohnt, einem Satz aus einem Streichquartett von Wolfgang Amadeus Mozart. Nach dem Konzert konnten die Gäste die Räume des Sengerhofs und die Gemäldeausstellung mit Bildern von José Agüeras besichtigen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.