Zugpferd Badelandschaft

Mit einem neuen Fitnessangebot spricht Sibyllenbad eine weitere Besuchergruppe an. Die Mitglieder der Verbandsversammlung durften sich nach der Sitzung selbst ein Bild von modernen Geräten machen. Bild: pz
Lokales
Neualbenreuth
28.07.2015
0
0

Im Sibyllenbad geht's wieder aufwärts. Zwar erreichen die Zuwächse noch nicht ganz die der Übernachtungszahlen in der Tillengemeinde. Aber die Talsohle - mitunter verursacht durch die Sanierung im laufenden Betrieb - scheint durchschritten.

Ein Plus von 9,3 Prozent im ersten Halbjahr 2015 vermeldete Werkleiter Gerhard Geiger den Verbandsräten im Mehrzweckraum des Kurmittelhauses. "Dieses Ergebnis wird getragen von Stammkunden, die uns während der Baumaßnahme die Treue hielten", erklärte der Diplomkaufmann in seinem Vortrag über die Entwicklung. Daneben kämen verstärkt Stammgäste, die nach dem Ende der Modernisierung wieder den Weg nach Neualbenreuth fänden, außerdem zahlreiche Erstbesucher.

Die "Delle" bei den Besucherzahlen während des Umbaus 2012 und 2013 sei schon fast wieder ausgeglichen. Dabei habe sich vor allem die modernisierte Badelandschaft als Zugpferd erwiesen - mit einem Zuwachs von 14,72 Prozent.

Fachkompetenz

Im Kundenbereich Medizin setzt Geiger vor allem auf die Fachkompetenz und auf die ortsgebundenen Heilmittel - etwa das Heilwasser der Badelandschaft oder Sibyllenbader Naturfango. "Wenn Patienten mit Krücken ins Kurmittelhaus kommen und es zwei Wochen später ohne die Hilfsmittel verlassen können, dann weiß ich was mein Physioteam wieder geleistet hat", so der Werkleiter mit Stolz über die Arbeit des Teams mit und um Siegfried Wagner. Geiger verwies einmal mehr auf die Modernisierung der Badelandschaft. Seit Mai ist auf der Galerie das völlig neue Fitnessangebot in Form eines Zirkeltrainings mit modernen Geräten eröffnet. Nach der Verbandsversammlung durften sich die Mitglieder des Zweckverbands einen Eindruck von dem neuen Raum verschaffen und die Geräte ausprobieren.

Johann Bacher von er Bauverwaltung des Bezirks berichtete über Kurparksanierung und den neuen Parkplätzen. Während die Treppe gegenüber des neuen Haupteingangs ist bereits nutzbar. Der Aufzug soll nach Abnahme durch de TÜV in der ersten Augustwoche verfügbar sein. Rund 1,5 Millionen Euro investierte der Zweckverband dafür. Bezirkstagspräsident Franz Löffler sprach von einem zeitgerechten Dienstleistungsangebot im Sibyllenbad nach der Modernisierung und verwies auf die 92 neuen Parkplätze und den Aufzug, um die Barrierefreiheit zu gewährleisten "Man will einfach möglichst bis zur Haustüre hinfahren", schilderte Löffler den Anspruch der Gäste.

Gesamtkonzept

Das "i-Tüpfelchen" sei außerdem der Hotelneubau durch Investor Alois Zimmermann; auch das bestehende Apartment-Hotel sei gut in das Gesamtkonzept mit eingebunden. Zuvor hatte Werkleiter Geiger erklärt, dass nach wie vor mit der Eröffnung am 16. Oktober geplant wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.