Jugendbeauftragter Jürgen Heinl im Marktrat
Ein Gefühl für Heimat

Jugendbeauftragter Jürgen Heinl legte seinen Bericht für 2015 vor. Bild: enz
Politik
Neualbenreuth
17.05.2016
93
0

Junge Leute hängen an "ihrer" Region. In der Tillengemeinde zeigt sich dies an vielen jungen Bauwilligen. Sie nehmen - der Treue zum Landstrich wegen - sogar einen weiteren Weg zur Arbeit in Kauf.

Jugendbeauftragter Jürgen Heinl berichtete in der jüngsten Sitzung des Marktrats über seine Arbeit im Jahr 2015. Im Mittelpunkt stand die Frage "Was will und bewegt die Jugend, welche Ziele sind ihnen wichtig?". Dazu präsentierte Heinl die Ergebnisse eines Landkreis-Checks, bei dem 34 Jugendliche befragt wurden.

Schulen und Vereine


Hierbei konnte das Angebot an weiterführenden Schulen in der Region sowie das Angebot an Vereinen vor Ort als zufriedenstellend bewertet werden. Als sehr gut bezeichneten die Jugendlichen das Angebot an Rad- und Wanderwegen, als problematisch die Verkehrsanbindung sowie teilweise die Nutzung des Internets und des Handynetzes. Negativ wurden die zu wenigen Möglichkeiten zum Weggehen sowie die Drogenproblematik eingeschätzt.

Grundsätzlich wollten die Jugendlichen unserer Region aber die Treue halten, wenn die Voraussetzungen besser würden - etwa im Hinblick auf attraktive Jobs. Sehr gute Möglichkeiten, so Heinl, ergeben sich jetzt durch das schnelle Internet im Gemeindebereich. Damit würden auch Heim-Arbeitsplätze möglich. Außerdem betonte der Jugendbeauftragte die zahlreichen Sport- und Vereinsangebote für Jugendliche, von denen viele auch Verantwortung in den Vereinen übernehmen. "Ein Hobby schützt vor vielem! Besser gemeinsam statt einsam!", war sein Credo.

Bürgermeister Klaus Meyer bemerkte zu den Ausführungen, dass man auf die Kinder und Jugendlichen, die noch nicht in Vereinen organisiert sind, zugehen sollte. Damit könnte man sie motivieren, auch Teil der Gemeinschaft zu werden. Es darf sich niemand "abgehängt" fühlen. (Weitere Berichte)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.