75 Anmeldungen zum Brunch zwingen zur Flexibilität
Riesiger Ansturm aufs KLJB-Büfett

Am Brunch der KLJB nahmen auch Pfarrer Hans Junker (links), Bürgermeister Klaus Meyer (rechts) und seine Frau Brigitte (Zweite von links) sowie Ute Bauer (Fünfte von links), Vorsitzende des Fördervereins "Jugendhaus Maximilian Kolbe", teil. Stehend: Michael Meyer, Vorsitzender des KLJB, und Mitglied Josef Altnöder. Bild: enz
Vermischtes
Neualbenreuth
04.02.2016
23
0

Wernersreuth. Damit hatten die 15 Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB), die einen Brunch im Jugendhaus "Maximilian Kolbe" organisierten, nicht gerechnet: 75 Anmeldungen aus der Pfarrei lagen ihnen letztendlich vor. Da musste flexibel reagiert und das Büfett kurzerhand in den Flur verlegt werden. Nur so konnte der Veranstaltungssaal allen Gästen Platz bieten. Diese genossen es so richtig, von den KLJB-Leuten verwöhnt zu werden.

Unter ihrem Vorsitzenden Michael Meyer präsentierten die Mitglieder Kulinarisches optisch ansprechend: Es gab neben Weißwurst, Wurst- und Käseplatten, Obst und Obstsalat, Ei und Rührei auch trendige "Cake-Pops". Später kamen noch Chili con Carne und pikante Pfannkuchen hinzu. Pfarrer Hans Junker, Bürgermeister Klaus Meyer mit Frau Brigitte sowie Ute Bauer, Vorsitzende des Fördervereins "Jugendhaus Maximilian Kolbe", waren mit dabei. Besonders die Frauen genossen es, sich einmal gelassen und munter unterhalten zu können statt Küchenarbeit zu leisten.

Eine wichtige Erkenntnis durften die Gäste aus der Begrüßung durch den KLJB-Vorsitzenden Michael Meyer mit nach Hause nehmen: "Wind is a Luft, wou pressiert!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.