Abwechslungsreicher Bibeltag bringt Kindern christliche Grundsätze nahe
Auf den Spuren des barmherzigen Samariters

Pfarrer George Parankimalil, Gemeindereferentin Sabine Schiml und die Mitglieder des KiBi-Teams begleiteten die Kinder. Bild: hfz
Vermischtes
Neualbenreuth
21.04.2016
26
0

Da staunten die Eltern, als sie ihre Kinder vom Kinderbibeltag abholten: Viele hatten verbundene Arme oder Füße. Auch Pfarrer George Parankimalil zeigte im Gottesdienst seine verbundenen Arme. Denn im Mittelpunkt des Kinderbibeltages im Jahr der Barmherzigkeit stand die biblische Geschichte vom barmherzigen Samariter. Am Vormittag lernten die 45 Kinder in der Grundschule durch Anspiele und einen kurzen Film die Geschichte kennen und setzten sich mit der Frage des Schriftgelehrten auseinander: "Wer ist mein Nächster?"

Die Antwort Jesu fordert Christen heraus. Es ist manchmal ganz schön schwer, anderen zu helfen. Das wurde den Kindern durch die Beschäftigung mit Situationen aus ihrem Alltag schnell bewusst. Jesu Aufforderung, barmherzig zu sein gegenüber denen, die Hilfe brauchen, gelte auch den Fremden, die bald in Neualbenreuth ankämen, sagte Gemeindereferentin Sabine Schiml. In einem Film erzählten Flüchtlingskinder von den Gründen ihrer Flucht, vom Verlust von Freunden und Verwandten und ihren Ängsten. Danach überlegten die Kinder gemeinsam, was sich ihre Altersgenossen in aller Welt wünschen.Nach einem leckeren und gesunden Mittagessen, serviert durch die Jugendlichen der KLJB Neualbenreuth, vertieften die Kinder die Inhalte des Gleichnisses. Herbert Mauerer bot einen Erste-Hilfe-Kurs an, für Bewegung und Musik sorgten Anna Ernstberger und Johanna Frank. Nadine Kursawe und Daniele Ernstberger leiteten die Spielestation. Mit Unterstützung von Claudia Betzl, Margit Maischl und Carina Keil gestalteten die Kinder ein eigenes T-Shirt zum Thema "BarmHERZigkeit". Barmherzig sein im Alltag: Damit beschäftigten sich die Kinder konkret in einem Work-Shop mit Sabine Schiml und Heidi Scharnagl. Gemeinsam bastelten sie eine Girlande mit Beispielen. Gestärkt durch leckere Muffins und Kuchen, gebacken von Mitgliedern des Frauenbundes, zogen die Kinder und Erwachsenen singend zur Pfarrkirche. Im Familiengottesdienst zeigten die Kinder, was sie alles gelernt hatten. Am Ende des Gottesdienstes konnten die Besucher die unter Anleitung von Petra Wallerer und Birgit Becker gebastelten "Lichter für mehr Barmherzigkeit" gegen eine Spende für einen guten Zweck in der Gemeinde erwerben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.