Brandschutz seit 125 Jahren

Der Freiwilligen Feuerwehr Ottengrün gehören derzeit 109 Mitglieder an, darunter elf Frauen - für das Gruppenbild hat sich mehr als die Hälfte der Truppe versammelt. Bild: enz
Vermischtes
Neualbenreuth
18.05.2017
42
0

Vor einem großen Fest steht die Freiwillige Feuerwehr Ottengrün: Der 109 Mitglieder starke Verein feiert am Samstag, 27. Mai, und Sonntag, 28. Mai, 125-jähriges Bestehen.

Ottengrün. 36 Einwohner der Ortschaften Ottengrün, Ernestgrün und Rothmühle mit den Weilern Egerer Waldhäusl, Pointmühle und Kappl kamen am 23. Oktober 1892 im "Wirtshause" Ottengrün zusammen und gründeten die Freiwillige Feuerwehr Ottengrün. Der erste Brandeinsatz erfolgte am 23. April 1893 auf der Pointmühle. Am 10. Juli 1893 wurde die erste "Löschmaschine" mit einem 100-Meter-Schlauch von der Firma Paul in Bayreuth erworben. Sie kam bereits am 22. Juli 1893 bei einem Brand in Schachten als "Spritzenmaschine" zum Einsatz. Im Jahr 1911 schaffte die Wehr ihre erste Fahne an. Am 8. Juli 2012 konnte ein neues Feuerwehrauto eingeweiht werden. Florian Dietl ist der bisher achte Vorsitzende der Feuerwehr, Norbert Scharnagl der bisher achte Kommandant.

Die Feierlichkeiten werden im Biergarten der Gastwirtschaft "Zum grünen Baum" in Rothmühle unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Klaus Meyer stattfinden. Am Samstag, 27. Mai, herrscht ab 20 Uhr Festbetrieb mit Bar und der Band "Die Weiherer". Am Sonntag, 28. Mai, führt ein Kirchenzug von Rothmühle aus zur "Kleinen Kappl", wo um 9 Uhr ein Festgottesdienst beginnt. Anschließend folgt ein Frühschoppen in Rothmühle mit Weißwurstfrühstück und der Blaskapelle Ernestgrün, die auch am Nachmittag den Festbetrieb begleiten wird. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl an beiden Tagen bestens gesorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.