Ehrenkommandant Heinrich Heimerl ausgezeichnet - Zusammenarbeit mit Nachbarn
60 Jahre der Feuerwehr treu

Vermischtes
Neualbenreuth
11.01.2016
48
0

Ottengrün/Rothmühle. Es gab viel zu berichten bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottengrün, die 99 Mitglieder, darunter sieben weibliche, hat. Ein ganz besonderes Ereignis aber waren die Ehrungen für langjährige Mitglieder: So konnten Marco Scharnagl und Michael Döllinger für 20 Jahre, Lorenz Betzl für 50 Jahre und Ehrenkommandant Heinrich Heimerl für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Vier Mal Brandstiftung


Der Nachmittag begann mit der Verlesung des Protokolls der Herbstversammlung 2015 durch den Schriftführer Hans-Jürgen Maischl. Es folgten der Kassenbericht von Alexander Sturm und der Kassenprüfungsbericht durch Friedrich Grillmeier. Kommandant Norbert Scharnagl berichtete über die Teilnahme an fünf Übungen. Weiterhin war die Feuerwehr Ottengrün an der technischen Hilfeleistung bei zwei Unfällen, bei vier Bränden durch Brandstiftung im Einsatz sowie bei der Sicherung des Kartoffelfestes und des Johannisfeuers tätig. Er verwies darauf, dass nunmehr ausschließlich der Digitalfunk zu nutzen sei und berichtete, dass Jürgen Braun einen Gruppenführerlehrgang absolviert hat.

Pflichten und Geselligkeit


Jugendwart Martin Dietl vermeldete, dass zwei Mitglieder einen Digitalsprechfunk-Lehrgang besucht haben und der Schwerpunkt auf einsatznaher Ausbildung liegt. Da es bei der Feuerwehr Ottengrün derzeit wenig junge Leute gibt, soll die Zusammenarbeit mit den benachbarten Wehren intensiviert werden.

Vorsitzender Florian Dietl notierte in seinem Jahresbericht neun Neuaufnahmen. Es werden aber - so Dietl - nicht nur Pflichten erfüllt, sondern auch Geselligkeit im Verein gepflegt. An Veranstaltungen nannte er einen Kappenabend, das Maibaum-Aufstellen, die Hilfe beim Auf- und Abbau des Zeltes zum Fest der Blasmusik in Neualbenreuth, das Gartenfest, den Preisschafkopf sowie die Christbaumversteigerung. Außerdem unternahm die Feuerwehr einen Vereinsausflug ins Allgäu. In seiner Vorschau auf das Jahr 2016 sind diese Aktivitäten wieder im Plan. Außerdem nannte Dietl die Vorbereitungen auf das 125. Vereinsjubiläum im Jahr 2017. Nur das Gartenfest wird in diesem Jahr ausfallen.

Mitgliederzuwachs


In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Klaus Meyer der Wehr für die Teilnahme an allen Übungen, auch der grenzüberschreitenden auf dem Tillenberg, sowie für die Teilnahme an kirchlichen und weltlichen Festen. Ganz besonders betonte er seine Freude über den zehnprozentigen Mitgliederzuwachs. Er informierte darüber, dass die Übungen zum Atemschutz zukünftig in Neuhaus stattfinden werden. Für das vom 24. bis 26. Juni stattfindende Fraischfest in Neualbenreuth bat er um Unterstützung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr Ottengrün (2)Fraischfest (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.