Erzählkunst und Musik
Die Fasizination des Orients

Vermischtes
Neualbenreuth
15.11.2016
11
0

Besucher durften sich mit türkischem Tee einstimmen auf den Abend. Das Angebot gibt es sonst im Kurmittelhaus nur im Badetempel.

Entführen lassen in die Faszination orientalischer Erzählkunst und Musik durften sich die Gäste im Sibyllenbad. "Seit fast 20 Jahren können unsere Gäste eintauchen in orientalische Badekunst, heute entführen wir Sie in den Harem des Sultans aus 1001 Nacht", so Sibyllenbad-Chef Gerhard Geiger bei der Begrüßung der Gäste.

Spannend und kurzweilig


Die Bayreuther Künstler Sibylle Friz und ihr Ehemann Wolfgang Rieß überzeugten mit einer spannenden und kurzweiligen Darbietung. Scheherazade, so die Überlieferung, fesselte den Sultan am Abend mit einzigartigen Geschichten und brach zu Beginn der Morgendämmerung die Erzählung auf einem Spannungshöhepunkt ab. Dadurch konnte sie dem Schicksal ihrer Vorgängerinnen entgehen, die der Sultan gnadenlos nach der ersten Nacht köpfen ließ. Ihre Chance für einen weiteren Tag und einen weiteren Abend mit einer spannenden Erzählung. Friz und Rieß erzählten im Sibyllenbad Geschichten aus 1001 Nacht, wie etwa die des Fischers, des Kaufmanns und seines Papageis oder von Ibrahim, dem Wahnsinnigen. Mit Cello, Querflöte und Trommel untermalten sie eindrucksvoll die Geschichten und ließen die Gäste auch manches Kurioses über die Welt des Orients erfahren.

Mit der Ausstellungseröffnung "Leben mit Bildern" beendet das Sibyllenbad am morgigen Mittwoch für dieses Jahr seinen Beitrag zum wachsenden Kulturprogramm des staatlich anerkannten Erholungsortes Neualbenreuth. Die Gäste können sich aber dennoch auf weitere Höhepunkte in der Tillenberg-Gemeinde freuen - etwa auf zwei Sonntage im Dezember mit dem einzigartigen weihnachtlichen Kunsthandwerkermarkt rund um das historische Rathaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Orientalischer Badetempel (1)Sibylle Friz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.