Fehlalarme im Sibyllenbad
Gutscheine für Feuerwehrleute

Bürgermeister Klaus Meyer (rechts) mit Feuerwehr-Vorstand Markus Sporrer (daneben), Kommandant Lorenz Frank (links) und die Lehrgangs-Teilnehmer Thomas Spahn, Andreas Köhler, Andreas Frank und Thomas Dybicky. Bild: enz
Vermischtes
Neualbenreuth
08.01.2016
114
0

Für die 119 Mitglieder zählende Feuerwehr war 2015 arbeitsreich. Mitunter gab es mehrere Einsätze im Sibyllenbad - wegen Fehlalarme, die die neuen Brandmelder auslösten. Bei der Jahreshauptversammlung gab es dafür eine kleine Entschädigung.

Kommandant Lorenz Frank verteilte Gutscheine fürs Sibyllenbad an jene Aktiven, die dort am häufigsten im Einsatz waren. Frank berichtete in seinem Rückblick von 24 Einsätzen mit 253 Einsatzstunden - darunter bei zwei Verkehrsunfällen, bei Flächenbränden wegen der langen Hitze- und Trockenperiode und zahlreiche Einsätze im Zusammenhang mit der Serie von Brandstiftungen.

Vorstand Markus Sporrer listete zuvor viele Aktivitäten auf, nannte als Höhepunkt die Feierlichkeiten zum 140-jährigen Bestehen der Wehr. Auch der Skihaserlball gemeinsam mit dem TSV und der zweite Oldie-Faschingstanz waren erfolgreiche Veranstaltungen. In der Vorschau auf 2016 sind nannte der Sprecher den Skihaserlball am 23. Januar gemeinsam mit dem Sportverein, außerdem die Teilnahme am Kirchenzug zum 50-jährigen Bestehen des Musikvereins Ernestgrün am 27. Mai und die Beteiligung am Fest "425 Jahre Fraisch" am 25. und 26. Juni.

"Leiter einer Feuerwehr"


Kommandant Lorenz Frank berichtete von der Ausrüstung aller Fahrzeuge mit Digitalfunk; mehrere Mitglieder hätten erfolgreich Lehrgänge absolviert: Andreas Köhler ist "Leiter einer Feuerwehr", Thomas Dybicky besuchte erfolgreich einen Maschinistenlehrgang, Thomas Keil einen Gerätewartlehrgang und Andreas Frank den Sprechfunklehrgang. Er erinnerte an die grenzüberschreitende Feuerwehr-Übung auf dem Tillenberg.

Da zunehmend Frauen in der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind, gibt es jetzt auch eine Frauenbeauftragte: Christina Ernstberger. Im Jahresbericht des Jugendwarts Christian Löw wurden insbesondere die Teilnahme an sechs Übungen und an mehreren Wissenstests hervorgehoben. Dass neben Pflichten auch gemeinsame Aktivitäten stattfinden, zeigen ein Kinobesuch und die Weihnachtsfeier. Stefan Schwartling legte den Kassenbericht 2015 vor; die Kassenprüfer bestätigten korrekte Arbeit. In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Klaus Meyer seine Freude darüber, dass die Feuerwehr Neualbenreuth keine Nachwuchssorgen hat und viele Jugendliche hier aktiv sind.

Meyer kam auf die erfolgreiche grenzüberschreitende Übung auf dem Tillenberg zu sprechen, die die Leistungsfähigkeit zeige. Er dankte für die geleistete Arbeit und die Einsätze bei Fehlalarmen, den Brandstiftungen und den Einsätzen bei kirchlichen und weltlichen Festen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1102)Ehrenamt (155)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.