Kein Spaßbad
Kleinkinder für Sibyllenbad wirklich zu klein

Sibyllenbad versteht sich als medizinisches Heilbad und nicht als Erlebnis- oder Spaßbad. Kindern und Jugendlichen ist der Zutritt erst ab einem gewissen Alter gestattet. Archivbild: Grüner
Vermischtes
Neualbenreuth
26.02.2016
830
0

Mit Kindern ins Sibyllenbad? Aber, sicher. Vorausgesetzt, die Kleinen sind schon alt genug. Die Tochter eines Gastes aus dem Landkreis war es nicht.

(pbls) Recht enttäuscht war eine Familie. Da hatte sie einen Gutschein fürs Sibyllenbad bekommen, wollte sich einen schönen Tag in Neualbenreuth machen - und wurde am Eingang abgewiesen. Die zweijährige Tochter durfte nicht mit in die Badelandschaft. "Ich denke, Kleinkinder passen einfach nicht in das Konzept und sind daher unerwünscht", meinte der Familienvater.

Werkleiter Gerhard Geiger bestätigt, dass nach den offiziellen Regeln der Zutritt zur Badelandschaft ab 10 Jahren und der zur Wellnesslandschaft erst ab 14 Jahren erlaubt ist. Dies sei so auch in der Badeordnung kommuniziert und zum Beispiel auf der Website des Sibyllenbades nachzulesen. Außerdem führt Geiger medizinische Gründe für die Vorschriften an. "Bei einer Wassertiefe von 1,35 Metern haben Kinder die Nase genau über der kohlensäurehaltigen Wasseroberfläche." Dies könne gesundheitliche Probleme verursachen. Erwachsene würden eher im Wasser stehen und die Kohlensäure nur indirekt einatmen.

Aus diesem Grund seien die Badebecken schon immer erst ab zehn Jahren freigegeben. In einem Becken liegt laut Geiger der Anteil des Mineralwassers bei 30 Prozent und im anderen bei 60. "Radon wird ohnehin nur auf ärztliche Anordnung in einer anderen Abteilung abgegeben." Auch wenn manche Eltern die Altersbeschränkung nicht wirklich nachvollziehen wollen, versichert Geiger: "Das hat nichts mit Familienfeindlichkeit zu tun."

Der Wellnessbereich mit Saunalandschaft ist nur für Jugendliche ab 14 Jahren zugänglich. Bis vor zwei Jahren lag das Mindestalter noch bei 16 Jahren. "Wir wollen nicht unnötig potenzielle Gäste ausschließen", begründet der Werkleiter. Vor allem in der Weihnachtszeit sei die Zielgruppe Familien wichtig. Einem 15-jährigen Gast sollte dann der Zutritt nicht verweigert werden.

"Wir sind ein medizinisches Heilbad und kein Familien- oder Spaßbad. Die Gäste schätzen das." Jugendliche erst ab 14 Jahren in die Wellnesslandschaft zu lassen, "ist auch eine Frage der Ruhe." Doch auch hier gibt es Ausnahmen. An der "Alwareither Moidla-Nacht" Ende Dezember durften Mädchen ab zwölf Jahren teilnehmen. An diesem Tag wurde im Sibyllenbad ein Rekord von 1802 Besuchern gezählt, weitaus mehr als doppelt so viel wie sonst im Schnitt. So ein Event werde man immer wieder einmal kurzfristig durchführen, kündigt Geiger an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.