Letzte Maiandacht im Freien
„Betet täglich den Rosenkranz“

Pfarradministrator Pater George Parankimalil spendete den Segen mit einer Monstranz aus dem "Dom der Fraisch". Der Männergesangverein Neualbenreuth gestaltete die Feier an der Kapelle in Querenbach. Bild: fsc
Vermischtes
Neualbenreuth
02.06.2016
53
0

Querenbach. Der Himmel überzog sich bedrohlich grau, Wind kam auf und die weit mehr als 50 Besucher der Kapelle "Maria Rosenkranzkönigin" bereiteten schon die Regenschirme vor. Der Verkehr auf der unweit vorbeiführenden Straße nach Waldsassen schien zum Erliegen gekommen sein. Nur das Rauschen der Bäume umhüllte das Kirchlein. Doch dann erklangen kräftige und sonore Männerstimmen.

Der Männergesangverein Neualbenreuth unter der Leitung von Franz Danhauser ließ ein erstes Lied erklingen. Mit Begleitung von Franz Becker am Akkordeon sangen die Männer Bitte und Versprechen zugleich: "Maria, Königin, wir ziehen zu dir. Der Rosenkranz in deiner Hand ist uns ein Gnadenpfand". In der Besinnung von Arnold Scharnagl wurde deutlich, was diese Worte zu bedeuten hatten: Als nämlich Maria den Hirtenkindern in Lourdes erschien, trug sie an ihrem Arm einen Rosenkranz und forderte die Kinder auf: "Betet täglich den Rosenkranz!" Unter den vielen Ehrentiteln, so der Sprecher weiter, ehre die Kirche Maria auch als "Unsere Liebe Frau vom Rosenkranz".

Dem Gebet von Pater George Parankimalil folgten der gesangliche Lobpreis und das gemeinsame Rosenkranzgebet. Als ob das Abendgebet das um eine "ruhige Nacht und ein gutes Ende" auch das Wetter besänftigen konnte, begleitete die untergehende Sonne die Andacht, die mit dem gemeinsamen Lied "Maria breit den Mantel aus" zu Ende ging. Kapellenbauvereins-Vorsitzender Hermann Döllinger übernahm mit Gruß- und Dankesworten den weiteren Verlauf in Regie. Die Ortsbewohner hatten eine Stärkung mit Speis und Trank vorbereitet: Die Besucher versammelten sich unter den mächtigen Eichen hinter der Kapelle.

Bedeutendes Ereignis


Nachdem sich auch der Bratwurstduft verzogen hatte, griffen Franz Becker und Franz Danhauser zu ihren Akkordeons und rundeten das für Querenbach bedeutende Ereignis ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.