Verdächtiger flieht durch den Wald
Polizei nimmt zwei mutmaßliche Diebe fest

Mit diesem Ford Fiesta waren die zwei Festgenommenen unterwegs. Bild: Polizei
Vermischtes
Neualbenreuth
14.11.2016
1507
0

Am frühen Sonntagmorgen, 13. November, konnten Beamte der Polizeiinspektion Waldsassen ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug stellen, in dem sich ein entwendetes Anbaugerät eines Baggers befand. Der Fahrer dieses Pkw rammte bei der Anhaltung ein Polizeifahrzeug und floh zunächst in ein Waldgebiet. Die Beamten konnten den Beifahrer noch am Kontrollort, den Fahrer später im Gemeindebereich Neualbenreuth vorläufig festnehmen.

Am Samstag, 12. November teilte eine Zeugin der Polizeiinspektion Waldsassen mit, dass sich Personen mit einem weißen Auto mit tschechischer Zulassung an einem Bagger zu schaffen gemacht hatten. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Unbekannten einen sogenannten Specht, ein Anbauteil zum Zertrümmern von Betonplatten, von der an einer Straßenbaustelle an der Kreisstraße TIR 25 abgestellten Baumaschine abmontiert und offensichtlich zur späteren Abholung bereit gelegt.

Verdächtiger flieht in den Wald


Am Sonntag in den frühen Morgenstunden konnten die Beamten den weiße Pkw, einen Ford Fiesta mit tschechischen Kennzeichen im Tatortbereich feststellen. Als eine Polizeistreife diesem Fahrzeug folgte und Anhaltezeichen gab, beschleunigte der Fahrer des Ford und konnte zunächst der geplanten Kontrolle entkommen. Überholversuche des Streifenwagens scheiterten laut Polizeiangaben an der riskanten Fahrweise des Flüchtenden. Unter Beteiligung weiterer Streifenfahrzeuge konnten die Beamten den flüchtenden Pkw überholen und zur Reduzierung der Geschwindigkeit veranlassen. Der Fahrer des Ford Fiesta fuhr jedoch kurz vor dem Stillstand auf das Heck des Streifenwagens auf und flüchtete sofort im Schutz der Dunkelheit zu Fuß in Richtung eines angrenzenden Waldgebietes. Ein unmittelbar nachfolgender Polizeibeamter gab einen Schuss senkrecht in die Luft ab. Der Tatverdächtige setzte seine Flucht fort und konnte zunächst im Waldgebiet entkommen.

Den 37-jährige Beifahrer nahmen die Polizisten noch im Fluchtfahrzeug fest. Das zuvor zur Abholung bereitgelegte Anbaugerät im Zeitwert von 6000 Euro befand sich im Ford Fiesta und wurde sichergestellt.

Zeugenhinweis führt zur Festnahme


Dank der Aufmerksamkeit einer weiteren Zeugin gelang den Beamten in den Vormittagsstunden die Festnahme des Fahrers, als er im Gemeindebereich Neualbenreuth ein Fahrrad stehlen wollte. Der 36-Jährige konnte zweifelsfrei als Mittäter des Diebstahls des Baggerzubehörs und Fahrer des Fluchtfahrzeuges identifiziert werden.

Gegen den Fahrzeugführer wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Er hatte sich unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer gesetzt und absichtlich einen Streifenwagen gerammt. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und konnte keine Versicherung für das Fahrzeug vorweisen.

Die beiden Tatverdächtigen wurden am Montag, 14.November auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Weiden vorgeführt. Dieser erließ gegen die beiden unkooperativen Tatverdächtigen Untersuchungshaftbefehl, sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittler müssen nun klären, ob die Festgenommenen für weitere Diebstähle im Grenzbereich zur Tschechischen Republik in Frage kommen.

In diesem Zusammenhang werden Personen, die Beobachtungen zu dem weißen Pkw Ford Fiesta mit osteuropäischen Kennzeichen in zurückliegender Zeit gemacht haben, gebeten, diese Wahrnehmungen an die Polizeiinspektion Waldsassen unter der Rufnummer 09632/8490 zu melden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2684)Diebstahl (173)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.