26 junge Leute eine neue Führungsspitze für die Evangelische Landjugend Neukirchen
Leben in die sanierten Räume bringen

Der Jugend den Vortritt lassen (hinten, von links) die Gäste der Versammlung, ELJ-Berater Thomas Högner, stellvertretender Landjugendpfarrer Ben Herzog, Bezirksvorsitzender Michael Dendorfer, Landesvorsitzender Stefan Kittsteiner, der Vetreter der evangelischen Kirchengemeinde, Thomas Matthalm, und Bürgermeister Winfried Franz. Außen rechts die Vorsitzende des Kreisjugendrings Amberg-Sulzbach, Cornelia Bäuml, links neben ihr die neu gewählte Vorsitzende Corinna Flierl. Dieses Amt teilt sie mit Jonas Meier

Eine Zeitlang ist es um die Evangelische Landjugend (ELJ) in Neukirchen ruhig gewesen. Jetzt kommt wieder Leben in die Bude.

Grundlegend saniert und umgestaltet sind die Jugendräume im Keller des evangelischen Gemeindehauses. Nun wählten 26 junge Leute eine neue Führungsspitze für die ELJ. Corinna Flierl und Jonas Meier sind die Vorsitzenden.

Bürgermeister Winfried Franz begrüßte das Engagement der Landjugend im Dorf und ihren Fortbestand sehr. Dabei überreichte er dem neu gewählten Kassier Jonas Hermann eine Geldspende. Ein herzhaftes Büfett, gespendet von der Neukirchner Metzgerei Deyerl, belohnte die Jugendlichen und ihre Gäste für das konzentrierte Arbeiten.

Im Keller des Gemeindehauses trafen sich seit langem Jugendliche aus Neukirchen und Umgebung zum gemeinsamen Kochen und anderen Aktivitäten. Eine typische Aktion der Landjugend ist beispielsweise das alljährliche Sonnwendfeuer.

Auch die wieder gegründete ELJ wird diese Tradition fortführen und in Zukunft weitere Veranstaltungen wie Freizeiten, Ausflüge und den Nikolausdienst organisieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuwahl (58)Evangelische Landjugend Neukirchen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.