Jubilare geehrt und einen neuen 2. Vorsitzenden gewählt
Sänger behalten Rolle im kulturellen Leben

Der Vorsitzende Ludwig Gröschel (rechts) rückte in den Kreis der Ehrenmitglieder des Männergesangvereins Neukirchen auf und bekam mit Helmut Hartmann (Zweiter von rechts) einen neuen Stellvertreter zur Seite. Mit im Bild die Jubilare des Vereins und Bürgermeister Winfried Franz (links). Bild: hfz

Der Männergesangverein (MGV) 1886 Neukirchen zog bei seiner Jahresversammlung im Neukirchner Hof Bilanz. Für die passende "Begleitmusik" sorgten die Sänger um Chorleiter Kurt Weber. Ehrungen folgten den Berichten des Vorstands.

Sowohl aus dem Rück- und Ausblick des Vorsitzenden Ludwig Gröschel als auch aus den Ausführungen von Chorleiter Weber, Kassier Hans Ludwig und Schriftführer Hans Georg Mathes wurde deutlich, dass der Verein mit Optimismus in die Zukunft schauen könne. Er werde auch in den nächsten Jahren als Männergesangverein eine zentrale Rolle im kulturellen Leben der Gemeinde spielen.

Chor verstärkt


Diese Einschätzung bekräftigten Bürgermeister Winfried Franz, Erich Birzer als Vertreter der passiven Mitglieder und Rudi Poppendörfer, der Vorsitzende der Sängergruppe Jura-Ost. Hervorzuheben sei, dass zwei neue Stimmen den Chor verstärken. Vorsitzender Ludwig Gröschel, der dem Verein bereits seit 1956 angehört, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Ausgezeichnet wurden auch Hans Luber und Georg Strobel für jeweils 70 Jahre, Jürgen Speigel und Erich Birzer für jeweils 40, Friedrich Sonntag für 25 und Marc Englhard für zehn Jahre Mitgliedschaft.

Nach der Entlastung des Vorstands folgte die Neuwahl eines 2. Vorsitzenden. Helmut Hartmann wurde einstimmig mit dieser Funktion betraut.

Seit 1946


Immerhin 28 aktive Sänger und 87 passive Mitglieder bilden die Basis des MGV Neukirchen. Der älteste aktive Sänger, Georg Strobel, fühlt sich seit 1946 in dieser Gemeinschaft wohl und schätzt die Aktivitäten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.