Haushalt Neukirchen
Keine neuen Kredite

Im Mittelpunkt der Sitzung der Verwaltungsgemeinschaft Neukirchen, der auch die Gemeinden Etzelwang und Weigendorf angehören, stand der Haushalt 2016. Positiv: neue Kredite sind nicht nötig.

Während der Verwaltungshaushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 1,05 Millionen Euro aufweist, beträgt die Summe im Vermögenshaushalt rund 170 000 Euro. Das Organisationsgutachten floss in den Haushaltplan ein, teilte der VG-Vorsitzende und Bürgermeister der Gemeinde Neukirchen, Winfried Franz, mit. Dies betreffe insbesondere die Kosten für das Auslagern der EDV sowie der Lohn- und Gehaltsabrechnung. Ergänzend wies der EDV-Verantwortliche, Dieter Scherbaum, auf die Informationsveranstaltung hin, bei der der neue Dienstleister bereits die Kosten erläutert hatte.

Garantien und Service


Es wäre zweckmäßig, die Aussagen des Vertreters der Firma Komuna wegen der Garantien und der Serviceleistungen möglichst detailliert im Vertrag festzuschreiben, mahnte Verbandsrat Peter Grötsch an. Der Vertragstext werde auf jeden Fall von einem Gutachter und eventuell dem Bayerischen Gemeindetag überprüft, sicherte Winfried Franz zu.

Plan fürs Personal


Der Personalstellenplan gehe immer von der Situation zum 1. Januar eines Jahres aus und könne somit auch nicht die Forderung des Gutachtens nach Einsparung der Personalkosten 2017 berücksichtigen, entgegnete die Kämmerin Ingrid Plickert auf einen entsprechende Einwand von Grötsch. Auch gehe es vordergründig nicht darum, Personal einzusparen, sondern die Verwaltung effizienter aufzustellen und so für die Zukunft zu rüsten. Hintergrund sei die Fluktuation in den nächsten fünf Jahren.

Vor der Beschlussfassung zum Haushaltplan, der -satzung und zum Stellenplan 2016 sowie zum Investitions- und Finanzplan 2015 bis 2019, die einstimmig erfolgte, stellte Christian Link, der das Zahlenwerk entworfen hatte, selbiges vor. Der Verwaltungshaushalt schließt in den Einnahmen und Ausgaben mit 1 050 000 Euro und der Vermögenshaushalt mit 170 000 Euro ab. Der nicht durch sonstige Einnahmen gedeckte Finanzbedarf, das Umlagesoll, wird auf 740 000 Euro, und die Investitionsumlage auf 130 250 Euro festgesetzt. Kreditaufnahmen für Investitionen sind nicht vorgesehen.

Die Jahresrechnung 2012 weist im Verwaltungshaushalt Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 875 000 Euro, im Vermögenshaushalt jeweils 109 000 Euro aus. Mit einer Entnahme in Höhe von 27 000 Euro aus der Rücklage wurde der Haushalts ausgeglichen. Im Jahr 2013 schloss der Verwaltungshaushalt jeweils mit 909 000 Euro und der Vermögenshaushalt mit 153 000 Euro ab. Zur allgemeinen Rücklage wurden 19 800 Euro zugeführt. Überplanmäßige Ausgaben in beiden Haushaltsjahren, soweit diese erheblich waren und nicht schon durch frühere Beschlüsse genehmigt waren, wurden von den Verwaltungsräten nachträglich abgesegnet.

Um zu klären, ob nach einer Entlastung des Vorsitzenden keine Schadensersatzforderungen mehr aus etwaigen Haftungsansprüchen geltend gemacht werden können, wurde auf Vorschlag des stellvertretenden Vorsitzenden und Bürgermeister der Gemeinde Etzelwang, Roman Berr, dieser Tagesordnungspunkt einstimmig zurückgestellt.

Die Jahresrechnung 2014 weist im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben 993 000 Euro und im Vermögenshaushalt jeweils 97 000 Euro aus. Zum Ausgleich flossen aus der allgemeinen Rücklage 10 900 Euro, gab die Kämmerin Ingrid Plickert bekannt. Die örtliche Rechnungsprüfung erfolgt in nichtöffentlicher Sitzung.

Neuer Azubi


In einem weiteren Beschluss sprachen sich die Räte für die Einstellung eines Auszubildenden ab dem 1. September 2017. Für Dieter Scherbaum, der zu Beginn 2017 in den Ruhestand geht, wurde ab dem 1. Mai 2016 Waltraud Seibold zur stellvertretenden Leiterin des Standesamtes bestellt.

Bisher wurde der Saal im evangelischen Gemeindehaus in Etzelwang als Trauraum genutzt. Für diesen Zweck widmete das Gremium ab sofort den Saal im Erdgeschoss des Gemeindestadels, "da dieser gut geeignet ist", war sich das Gremium einig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.