Gemeindemeisterschaft der Freizeitkegler lockt 51 Mannschaften an
Fußballer mit gutem Händchen

Pokale und Urkunden verteilten (von links) die Vorsitzenden von Fortuna Neukirchen und Schwarz-Gelb Etzelwang, Markus Luber und Roland Sperber, zusammen mit Bürgermeister Winfried Franz an die siegreichen Mannschaften sowie die besten Einzelspieler der Gemeindemeisterschaft. Bild: ruw

Fußballer sind vielseitige Sportler. Die Alten Herren des 1. FC Neukirchen traten den Beweis bei der Gemeindemeisterschaft im Kegeln an. Dank ihres guten Händchens gewannen sie den Titel und stellten auch gleich einen neuen Rekord auf. Damit hängten sie den Bügelexpress ab.

Hochbetrieb herrschte in der vergangenen Woche auf den Bahnen im Keglerheim Übelacker in Neukirchen. Der örtliche Club Fortuna veranstaltete mit dem Nachbarverein Schwarz-Gelb Etzelwang die beliebte Gemeindemeisterschaft der Hobbykegler. Mittlerweile lief dieser Wettbewerb schon zum 20. Mal ab. Insgesamt 51 Mannschaften, bestehend aus 204 Hobbykeglern, nahmen mit großem Ehrgeiz teil. Sie absolvierten jeweils 25 Schub in die Vollen und 25 ins Abräumen.

Beim Keglerfest ehrten die beiden Vorsitzenden Markus Luber (Fortuna Neukirchen) und Roland Sperber (Schwarz-Gelb Etzelwang), zusammen mit Bürgermeister Winfried Franz, die siegreichen Mannschaften mit Pokalen. Für die vorletzten Mannschaften jeder Kategorie waren Trostpreise ausgesetzt.

Im Mannschaftswettbewerb der Männer kämpften 28 Teams um den Titel des Gemeindemeisters. Die Alten Herren des 1. FC Neukirchen erkegelten dabei mit großem Vorsprung und neuem Ergebnisrekord von 820 Holz den Sieg. Auf Rang zwei folgte der Bügelexpress (747 Kegel), der bereits seit Jahren vorne mit mischt. Platz drei ging an die Feuerwehr Neukirchen, die 736 Kegel zu Fall brachte. Der Trostpreis ging an die Neukirchner Schützen.

In der Einzelwertung siegte Joachim Thümmler von den Alten Herren des 1. FC Neukirchen. Er schaffte mit 242 Kegel ein sagenhaftes Ergebnis, das ebenfalls noch kein Spieler zuvor erreicht hat. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Manfred Lösch (Feuerwehr Neukirchen, 219 Kegel) und Robert George (Fichtenhofteam, 218 Kegel).

Zum Turnier der Frauen gingen 15 Mannschaften an den Start. Hier sicherte sich die Reservistenkameradschaft Holnstein mit 684 Kegel knapp den Titel vor dem Stammtisch Kuemmerling (676 Kegel). Der "Treff" (618 Kegel) aus Neukirchen komplettierte das Podest.

Äußerst knapp ging es in der Einzelwertung zu. Am Ende freute sich Doris Holzwarth vom Stammtisch Kuemmerling dank ihrer 200 Kegel über den Sieg. Auf dem zweiten Platz landete Tanja Klinger (199 Kegel) von der Reservistenkameradschaft Holnstein. Auf Rang drei kam Bärbel Frind (173 Kegel) vom BRK Neukirchen.

Im Jugendbereich setzte sich auch in diesem Jahr wieder die seit Jahren erfolgreiche Feuerwehr Holnstein mit 513 Kegel durch. Auf den weiteren Plätzen folgten "Die 4S" (473 Kegel) und die Jungbläser Neukirchen (414 Kegel). Neben dem Erfolg in der Mannschaftswertung holte die Feuerwehr Holnstein durch Thomas Stielper (149 Kegel) auch den Einzeltitel vor Finn Aures ("Die 4S", 142 Kegel) und Peter Holzwarth (Feuerwehr Holnstein, 141 Kegel).

Bei Spezialitäten vom Grill sowie Erfrischungsgetränken im Bierzelt und der Bar wurden im Anschluss sowohl Erfolge gefeiert und weniger gute Ergebnisse abgehakt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.