Kegel-Tandem-Kreismeisterschaft
Heimvorteil bringt Fortunen Glück

Die erfolgreichen Kegler: (stehend von links) Andrea Übelacker, Anna-Lisa Lippert, Jana Peter, Birgit Höfler, Waltraud Seibold, (sitzend von links). Uwe Rupprecht, Markus Luber, Patrick Hiltl. Bild: ruw

Jede Menge Kegler und Keglerinnen tummelten sich vergangenes Wochenende auf der Neukirchner Kegelanlage. Bei der jährlichen Tandem-Kreismeisterschaft, die über 120 Wurf Abräumen ausgetragen wurde, nutzen die heimischen Fortuna-Akteure ihren Heimvorteil und sahnten insgesamt fünf Podestplätze ab.

In der Männerwertung konnte das heimische Duo Markus Luber/Uwe Rupprecht mit sehr starken 384 Kegel mit großen Vorsprung den Titel einfahren. Auf Rang zwei und drei folgten Dominik Benaburger/Jan Hautmann (FAF Hirschau, 353 Kegel) vor Hans-Jürgen Weiß/Klaus Voithenberger (TSV Schwandorf, 351 Kegel). Ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert ist das viertplatzierte Tandem, bestehend aus Michael Plößel und Michael Plößl (FAF Hirschau, 349 Kegel).

In der Frauenwertung siegte das Fronberger Duo Anna-Lisa Lippert/Jana Peter mit 315 Kegel. Knapp dahinter kamen die zwei weiteren Neukirchner Tandems Waltraud Seibold/Birgit Höfler (306) und Andrea Übelacker/Bärbel Berlinski (305) ins Ziel. Für die Bezirksmeisterschaft sind alle drei Tandems startberechtigt. In der Klasse der Mixed-Tandems glänzte das Tandem Melanie Piehler und Alexander Held (Freising/Hirschau) mit 377 Kegel und sicherte sich dadurch mit großem Vorsprung den Titel. Das Podest komplettierten zwei Fortuna-Tandems, bestehend aus Andrea Übelacker/Uwe Rupprecht (334) und Birgit Höfler/Patrick Hiltl (313).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.