Don Camillo und Peppone lassen grüßen
300 Euro für einen neuen Jugendraum

Die Ministranten freuten sich über einen Zuschuss zum neuen Jugendraum, den Wolfgang Rattai (hintere Reihe, Dritter von rechts) für die Theatergruppe der Oberministrantin Maria Siegert (Mitte) übergab. Bild: rtw

Der politische Kleinkrieg zwischen Kommunisten und Konservativen in einem kleinen italienischen Dorf amüsierte vor wenigen Monaten in der Inszenierung des Stückes "Don Camillo und Peppone" das Publikum im Neukirchner Hof. Das Vergnügen setzte sich jetzt fort, als die Kolping-Theatergruppe Neukirchen einen Teil der Erlöse in alter Tradition an die örtliche Jugendarbeit spendete.

Diesmal freuten sich die Ministranten der katholischen Kirchengemeinde über eine Spende von 300 Euro. Das Geld wurde bei einem Treffen der Ministrantengruppe von Wolfgang Rattai als Vertreter der Theatergruppe überreicht. Es wird in den lange herbeigesehnten Jugendraum im Pfarrzentrum Kernhaus investiert. Als kleines Dankeschön hatten die Ministranten ein Plakat für die Spender gestaltet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kolping-Theater Neukirchen (1)Ministramten (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.